Samsung Galaxy S21 FE im Test: Zurück in die vergangene Zukunft

Fast ein Jahr nach der Veröffentlichung des Galaxy S21 und mit einem ähnlichen Preisschild sieht es nicht so aus, als könnte das S21FE noch bestehen. Aber überzeugt das Handy noch in der Praxis? Im Test stellen wir das Samsung-Handy auf den Prüfstand.

Zum Abschnitt:


Kurzfazit zum Samsung Galaxy S21 FE

Das Samsung Galaxy S21 FE ist seit dem 11. Januar 2022 in Deutschland erhältlich. Es ist zu einem Preis von 759 Euro in der Version mit 128 GB internem Speicher erschienen. 829 Euro zahlt Ihr für die 256-GB-Variante erhältlich. Das sind 100 Euro weniger als das Galaxy S21, das letztes Jahr am 29. Januar auf den Markt kam.

Problem nur, dass das vor einem Jahr war. Derzeit kann man das Basismodell des Galaxy S21 bei Amazon für rund 750 Euro kaufen und während des Black Friday 2021 fiel der Preis sogar auf unter 650 Euro. Und da ist das Galaxy S22 noch nicht mitgerechnet, dessen offizielle Markteinführung in nur wenigen Tagen stattfinden wird.

Das ist die wichtigste Frage, die man sich angesichts des Galaxy S21 FE stellen kann: Warum? Warum sollte man dieses Smartphone auf den Markt bringen, das auf den ersten Blick nur eine geringe Relevanz innerhalb des Samsung-Katalogs hat? Wegen des Snapdragon 888-SoCs, der auf dem europäischen Markt generell nicht verfügbar ist - außer bei Samsungs Foldables? Hat Samsung nicht zu lange mit der Veröffentlichung dieses Smartphones gewartet? Hatte Ben in seinem Kommentar zum S21 FE etwa recht?

Irgendwie schon - aber das Samsung Galaxy S21 FE ist keineswegs ein schlechtes Smartphone, nur weil es zur falschen Zeit auf den Markt kam. Es ist auch nicht das schlechte Timing, das Euch davon abhalten sollte, es jetzt oder nach einigem Preisverfall zu kaufen.

Design: Schickes Plastik (trauriges Emoji)

Das Samsung Galaxy S21 FE hat ein schlichtes, schlankes Design mit einer Rückseite aus mattem Kunststoff. Und das überall, sogar auf dem Fotomodul, wobei mich das zu meiner großen Überraschung nicht gestört hat. Aber diese Entscheidung hin zu weniger Premium bedeutet nicht unbedingt, dass man technische Kompromisse eingehen muss.

Hat mir gefallen:
  • Einheitliches "One-Block"-Design trotz Kunststoff
  • Matte Beschichtung auf der Rückseite trotz Kunststoff
  • IP68-Zertifizierung trotz Kunststoff
  • Schlanke und leichte Formfaktor

Hat mir nicht gefallen:
  • Plastik, das ein wenig zerbrechlich anmutet
  • Klinkenanschluss und kein microSD-Steckplatz

Ja, das Samsung Galaxy S21 FE ist aus Kunststoff. AUS P-L-A-S-T-I-K! Der Antoine aus 2021 hätte wahrscheinlich ein Pamphlet mit 3000 Wörtern über diesen Affront geschrieben. Aber eigentlich finde ich das Aussehen des Galaxy S21 FE ganz nett. Die matte Beschichtung fühlt sich angenehm an und bietet einen guten Griff.

Das Smartphone ist mit einem Gewicht von 177 g zudem sehr leicht, mit einer Dicke von 7,9 mm auch passend dünn. Der Einschaltknopf ist sehr gut platziert, egal ob man Rechts- oder Linkshänder ist. Lediglich die Lautstärketasten sind viel zu hoch, was die einhändige Bedienung beeinträchtigt.
Samsung Galaxy S21 FE (Fan Edition)Der Vollplastisk-Look ist zwar weniger Premium, hat aber seinen Charme / © NextPit. Samsung Galaxy S21 FE (Fan Edition)Das Fotomodul geht nahtlos auf der Rückseite des Galaxy S21 FE über. / © NextPit
Die Entscheidung hin zu einer Rückseite aus komplettem Kunststoff bedeutet auch, dass das Fotomodul nicht mehr aus Aluminium besteht, wie beim Basismodell des Galaxy S21. Und ehrlich gesagt ist diese aus einem Stück gefertigte Seite ziemlich modern. Oppo hat das bereits bei seinem Find X3 Pro getan - aber wir kennen dieses Konzept auch aus der Modebranche, beispielsweise von den Yeezy Foam Runners von Adidas.

Auf jeden Fall habt Ihr mich bereits in einer unserer Umfragen der Woche wissen lassen, wie sehr Euch Smartphones aus Glas das Herz brechen. Wie Charles sagen würde: "Ich habe Euch verstanden".
Samsung Galaxy S21 FE (Fan Edition)Der 6,4-Zoll-Bildschirm weist die klassische, oben zentrierten Punch-Hole-Notch auf. / © NextPit Samsung Galaxy S21 FE (Fan Edition)Ich kann nicht glauben, dass das Galaxy S21 FE nach IP68 zertifiziert ist. / © NextPit
Auf der Negativseite finde ich es schade, dass wir keinen microSD-Port bekommen, zumal der Speicherplatz der Basisversion des Galaxy S21 FE nur 128 Gigabyte beträgt. Auch ein Klinkenanschluss fehlt, aber das ist in dieser Preisklasse mittlerweile fast selbstverständlich.

Dafür ist das Smartphone nach IP68 gegen Staub und gegen Eintauchen in Wasser für bis zu eine Stunde und bis zu einem Meter Tiefe zertifiziert. Es ist sehr löblich, dass Samsung hier nicht gespart hat. Samsung Galaxy S21 FE (Fan Edition)Ultra (links) vs. S21 FE (rechts): Mir gefällt die matte Beschichtung sehr gut, Plastik hin oder her / © NextPit
Smartphone, Samsung, Leak, Galaxy, Samsung Galaxy, Launch, Kamera, Octacore, Preis, 5G, Amoled, Galaxy S21, Samsung Galaxy S21 FE, Samsung Exynos 2100, S21 FE, S21FE, Galaxy S21FE Smartphone, Samsung, Leak, Galaxy, Samsung Galaxy, Launch, Kamera, Octacore, Preis, 5G, Amoled, Galaxy S21, Samsung Galaxy S21 FE, Samsung Exynos 2100, S21 FE, S21FE, Galaxy S21FE Samsung
Diese Nachricht empfehlen


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!