WhatsApp: Desktop-App für Windows erhält Sprach- & Videoanrufe

Ein kommendes Update für die WhatsApp Desktop-App wird den be­lieb­ten Messenger um neue Funktionen für Sprach- und Videoanrufe er­wei­tern. Die aktualisierte Version der Software wird vorerst nur für Win­dows-PCs bereitstehen, eine macOS-Portierung soll zeitnah folgen. In Zeiten der Coronavirus-Pandemie und der damit einhergehenden Einschränkung sozialer Kontakte erleben Sprach- und Videochats im privaten und beruflichen Umfeld ihren zweiten Frühling. Die Facebook-Tochter WhatsApp bot diese Möglichkeit bisher nur in ihren Android- und iOS-Apps für Smartphones an. Nun kehren die Funktionen in die Desktop-App ein. Im Laufe der nächsten Woche sollen die Features für Nutzer mit Windows-PCs welt­weit aus­ge­rollt werden. Sowohl vertikal, als auch horizontal ausgerichtete Displays werden unterstützt. WhatsApp DesktopSprach- und Videochats können zeitnah auch in der Desktop-App geführt werden

Verschlüsselte Anrufe und Videotelefonate via WhatsApp Desktop

WhatsApp gibt an, dass Sprach- und Videoanrufe auch innerhalb der Desktop-App Ende-zu-Ende verschlüsselt sind und somit "eine sichere Möglichkeit bieten, um sich mit nur einem Klick mit Familien und Freunden zu verbinden und auszutauschen". Für die Nutzung wird die aktuelle Version von WhatsApp Desktop benötigt, die wir stetig aktualisiert in unserem Downloadbereich zur Verfügung stellen. Zudem muss das Android-Smartphone oder Apple iPhone mit der Software verknüpft werden. Für diesen Schritt müssen Nutzer lediglich den QR-Code mit Hilfe der mobilen App über den Menüpunkt Einstellungen -> WhatsApp Web / Desktop einscannen.

So nutzt ihr die WhatsApp Desktop-App:
  • WhatsApp Desktop bei WinFuture oder dem Entwickler herunterladen
  • WhatsApp-Account über das Smartphone mit der Desktop-App verbinden
  • Chats, Sprach- und Videoanrufe (ab KW 10) mit einem Klick nutzen

Erst kürzlich führte WhatsApp für die Verknüpfung von Smartphones und PCs eine zu­sätz­li­che Schutzebene ein. Die Kopplung beider Geräte muss infolgedessen über die biometrische Authentifizierung - zum Beispiel via Fingerabdruck oder Gesichtserkennung - bestätigt werden. Abseits der neuen Sprach- und Videochats für die Desktop-Apps scheint WhatsApp derzeit an einer Option für "selbstzerstörende" Bilder zu arbeiten. Ähnlich der Möglichkeit, Nachrichten nach einer gewissen Zeit automatisch löschen zu lassen, soll dieses Feature demnächst auch für übermittelte Fotos angeboten werden.

Siehe auch:
Download WhatsApp Desktop-App für Windows-PCs App, Social Network, Messenger, soziales Netzwerk, whatsapp, Social Media, Voip, Videotelefonie, 739699, Internettelefonie App, Social Network, Messenger, soziales Netzwerk, whatsapp, Social Media, Voip, Videotelefonie, 739699, Internettelefonie
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WhatsApp-SIM im Preisvergleich

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!