Zelda-Serie à la Game of Thrones: Nintendo stoppte Projekt nach Leak

Nintendo wollte offenbar wirklich eine Realfilm-Version einer Serie rund um die Spieleserie "Legend of Zelda" produzieren lassen, die auf Netflix zu sehen sein sollte. Daraus wurde jedoch nichts, weil Nintendo in letzter Minute wegen eines Leaks die Reißleine zog. Eigentlich ist es schon fast sechs Jahre her, dass diese Geschichte ihr abruptes Ende fand, doch erst jetzt wurden einige Details bekannt. So gab es bereits im Februar 2015 einen Bericht der Zeitung Wall Street Journal, laut dem Nintendo zusammen mit Netflix an einer Adaption von Zelda mit echten Schauspielern arbeitete. Der Artikel stützte sich auf eine mit dem Vorhaben eng vertraute Person.

Nintendo reagierte allergisch auf Leak

Die Zelda-Serie bei Netflix erschien jedoch letztlich nie. Jetzt wird klar, warum aus dem Vorhaben nie etwas wurde. In einem YouTube-Interview mit dem US-Comedian Adam Conover, der früher Teil des Teams von College Humor war, erzählt dieser fast schon beiläufig, dass Nintendo in letzter Minute wegen der Vorabberichte des Wall Street Journals den Stecker zog.

So habe man bei College Humor seinerzeit einen Sketch rund um die Charaktere Star Fox und Fantastic Mr. Fox geplant. Sogar der Zelda-Erfinder Shigeru Miyamoto habe die Pläne mit dem Team diskutiert. Kurze Zeit später sei das Vorhaben jedoch abrupt abgeblasen worden, wobei Conover von seinen Vorgesetzten erfuhr, was genau passiert war.

Angeblich hatte ein Mitarbeiter von Netflix sich gegenüber den Journalisten vom WSJ verplappert und durchblicken lassen, dass Nintendo an einer Adaption von Zelda in Form einer Serie im Stil von Game of Thrones mit Ausrichtung auf ein Familienpublikum plante. Nintendo reagierte, wie so oft, höchst allergisch und gab kurzerhand das gesamte damals laufende Programm zur Adaption von Spielethemen in Film- oder Serienproduktionen auf.

Nintendo ist bekannt dafür, dass man stark darauf bedacht ist, das eigene geistige Eigentum unter allen Umständen zu schützen. Vor allem bei der Weitergabe von Franchises an Drittparteien ist man äußerst vorsichtig. Auf der anderen Seite ist das Interesse an Spiele-Adaptionen aufgrund der großen Popularität von Gaming-Themen riesig, so dass stets auch wirtschaftliche Interessen locken. Gaming, Konsole, Streaming, Spielkonsole, Nintendo, Serie, Switch, Zelda, The Legend of Zelda: Breath of the Wild Gaming, Konsole, Streaming, Spielkonsole, Nintendo, Serie, Switch, Zelda, The Legend of Zelda: Breath of the Wild Nintendo
Mehr zum Thema: Netflix
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:30 Uhr Laptop 14.1-Zoll Teclast F7S Notebook, Windows 10, 8 GB RAM 128 GB ROM, Intel Apollo Lake N3350 Prozessor, Full HD 1920x1080, UHD Graphics 500, 38000mWh Akku, WiFi, Bluetooth, Mini-HDMILaptop 14.1-Zoll Teclast F7S Notebook, Windows 10, 8 GB RAM 128 GB ROM, Intel Apollo Lake N3350 Prozessor, Full HD 1920x1080, UHD Graphics 500, 38000mWh Akku, WiFi, Bluetooth, Mini-HDMI
Original Amazon-Preis
339,98
Im Preisvergleich ab
339,98
Blitzangebot-Preis
288,98
Ersparnis zu Amazon 15% oder 51

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!