Extra-Licht mit unbekannter Quelle: Universum viel heller als erwartet

Weltraum, Nasa, Sonde, New Horizons Bildquelle: NASA Weltraum, Nasa, Sonde, New Horizons Bildquelle: NASA
New Horizons öffnet weiter den Blick auf neue Horizonte. Wie eine Messung der NASA-Sonde am Rand des Sonnensystems ergab, ist das Universum viel heller, als bisher angenommen. Wo das Extra-Licht herkommt, ist aktuell nur Gegenstand von Spekulationen.

Das Universum hat ein Grund-Glühen, das wir noch nicht verstehen

"Das Universum ist dunkel, aber nicht so dunkel, wie wir dachten": So fasst Tod Lauer, Mitglied eines Forscherteams rund um New Horizons eine faszinierende neue Studie zusammen, die sich der Frage gewidmet hatte, wie dunkel unser Universum wirklich ist. Fokus der Untersuchung war der sogenannte "kosmische optische Hintergrund". Wie Lauer erläutert, lassen Beobachtungen hier Rückschlüsse darauf zu, wie viele Sterne sich seit dem Urknall gebildet haben. "Er gibt uns Aufschluss über die Gesamtzahl der Galaxien, die entstanden sind, und wo sie sich in der Zeit befinden könnten", so der Forscher. New HorizonsNew Horizons hat den besten Aussichtspunkt auf den kosmischen optischen Hintergrund Wichtigstes Werkzeug für ihre aktuelle Forschung war dabei laut NASA die Teleskopkamera an Bord der Raumsonde New Horizons. Nach dem Vorbeiflug an Pluto im Jahr 2015 und dem Kuiper-Gürtel-Objekt Arrokoth im Jahr 2019 ist New Horizons nun mehr als 7 Milliarden Kilometer von der Erde entfernt. Einer der Effekte: Der NASA-Sonde zeigt sich hier ein deutlich dunklerer Nachthimmel, da im inneren Sonnensystem von winzigen Staubpartikeln gestreutes Licht den kosmischen optischen Hintergrund vollkommen überstrahlt. New Horizons habe sich hier einen einmaligen Aussichtspunkt verschafft, um mit bisher unerreichter Genauigkeit Messungen vornehmen zu können.

New HorizonsNew HorizonsNew HorizonsNew Horizons

Für ihre Arbeit mussten die Forscher auch noch eine Reihe von Lichtquellen, wie bekannte Sterne in der Milchstraße und Reflexionen von interstellarem Staub, aus den Messwerten herausrechnen. Und genau hier zeigte sich zur Verwunderung des Teams eine Diskrepanz: Nach Abzug aller Quellen bleibt ein Lichtanteil übrig. "Die Quelle dieses zusätzlichen Lichts bleibt unklar", so die offizielle Meldung des beteiligten NOIRLab.

Erste Erklärungsversuche

Für den Ursprung des Lichts stellen die Wissenschaftler aber trotzdem zahlreiche Vermutungen an. So sei es denkbar, dass eine große Anzahl an Zwerggalaxien in der kosmischen Nachbarschaft außerhalb der Nachweisbarkeit liegen. "Ebenso möglich ist, dass die diffusen Halos von Sternen, die Galaxien umgeben, heller sind als erwartet. Andere Möglichkeiten beinhalten eine Population von abtrünnigen, intergalaktischen Sternen, die über den gesamten Kosmos verteilt sind", so Lauer. Weltraum, Nasa, Sonde, New Horizons Weltraum, Nasa, Sonde, New Horizons NASA
Mehr zum Thema: NASA
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren7
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Bresser National Geographic

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Otisa USB Ladegerät mit USB C Ladekabel Datenkabel Fast Sync Ladekabel für Samsung Galaxy S10/S9/S8+, Huawei P30/P20, Google Pixel, Sony Xperia XZ, OnePlus 6TOtisa USB Ladegerät mit USB C Ladekabel Datenkabel Fast Sync Ladekabel für Samsung Galaxy S10/S9/S8+, Huawei P30/P20, Google Pixel, Sony Xperia XZ, OnePlus 6T
Original Amazon-Preis
9,99
Im Preisvergleich ab
9,99
Blitzangebot-Preis
7,99
Ersparnis zu Amazon 20% oder 2
Im WinFuture Preisvergleich

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!