AVM startet Fritz-Labor-Update für den FritzRepeater 600

Avm, WLAN-Repeater, FritzRepeater, Repeater 1200, Repeater 3000, Repeater 600, Repeater 2400 Bildquelle: AVM
Der Berliner Router-Hersteller AVM hat ein experimentelles Labor-Update speziell für FritzRepeater veröffentlicht. Ab sofort ist auch der Fritz­Repeater 600 mit im Test vertreten und damit fünf Zusatzgeräte für die Netzwerkerweiterung. Das neue Update ist damit nun für die Modelle 3000, 2400, 1200, 1750E und 600 verfügbar. Besitzer des neu hinzugefügten FritzRepeaters 600 können das Update über die Labor-Webseite von AVM beziehen, für alle anderen stehen die Updates auch per automatischer Updatefunktion über http://fritz.repeater parat. Die neue Vorschauversion für das FritzOS 7.20 bereitet die Zusatzgeräte auf einige neue Funktionen vor, darunter sind erweitertes Mesh-Steering, ein optimierter WLAN-Autokanal im Mesh und die automatische Erkennung und Einrichtung der Betriebsart (WLAN-Repeater / LAN-Brücke). Alle Änderungen führen wir am Ende des Beitrags in den Release Notes auf. AVM FritzRepeater MWC 2019

Neue Versionsnummern

Wie man die Labor-Versionen auf das eigene Gerät bekommt, erläutern wir am Ende des Beitrags. AVM gibt dazu auf der Webseite auch Tipps, kann aber für die Beta-Versionen keinen Support anbieten. Daher sollte man daran denken, dass das Ausprobieren, wie eigentlich immer bei Vorabversionen, auf eigene Gefahr läuft. Die Repeater erhalten nun das experimentelle FritzOS 07.19.

Die Versionsnummern lauten wie folgt:

  • FritzRepeater 3000 07.19-79817
  • FritzRepeater 2400 07.19-79811
  • FritzRepeater 1200 07.19-79814
  • FritzRepeater 1750E 07.19-79804
  • FritzRepeater 600 07.19-79807

Je nach Repeater-Modell fallen die Änderungen nun leicht unterschiedlich aus. Alle Geräte bekommen aber folgende Fehlerbehebungen:

Neu ist in 07.19-798XX laut AVM folgendes:

  • Verbesserung: Kompatiblität zu Sonos WLAN-Lautsprechern verbessert
  • Verbesserung: Neuer Hinweis bei Auswahl der WPA-Verschlüsselung "WPA2 + WPA3" auf der Seite "WLAN / Sicherheit"
  • Änderung: Anzeige von Basisstationen mit versteckter SSID ausgeschlossen
  • Behoben: Probleme bei der Aktivierung des WLAN-Gastzugangs
  • Behoben: Eine Umstellung der WLAN-Verschlüsselung auf WPA3 wurde auf FritzRepeater in der Betriebsart "LAN-Brücke" nicht zuverlässig übernommen
  • Behoben: Diverse kleinere Korrekturen

So bekommt man das Labor-Update auf den Repeater:

  • Das aktuelle FritzOS muss vorab installiert sein - zuerst schaut man also nach einem regulären Update.
  • Dann startet man die Installation der Laborversion:
  • Zuerst die Datei fritzrepeater-labor-yyyy-xxxxx.zip entpacken (zu finden auf der Sonderseite für die Beta-Updates)
  • Das Update selbst dann über die Benutzeroberfläche des FritzRepeaters durchführen (http://fritz.repeater): Über System/Update und FritzOS-Datei navigieren und den Anweisungen auf dem Bildschirm folgen.
  • Die Firmware wird auf den FritzRepeater übertragen. Anschließend startet sich der FritzRepeater neu. Es kann einige Minuten dauern, bis der Repeater wieder erreichbar ist.
Avm, WLAN-Repeater, FritzRepeater, Repeater 1200, Repeater 3000, Repeater 600, Repeater 2400 Avm, WLAN-Repeater, FritzRepeater, Repeater 1200, Repeater 3000, Repeater 600, Repeater 2400 AVM
Mehr zum Thema: FritzBox
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren0


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Beliebte FritzBox-Downloads

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:05 Uhr Lightning USB 3.0 Speicherstick,Speicher-Stick,USB-Stick,Speichererweiterung für iPhoneLightning USB 3.0 Speicherstick,Speicher-Stick,USB-Stick,Speichererweiterung für iPhone
Original Amazon-Preis
28,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
24,64
Ersparnis zu Amazon 15% oder 4,35

Tipp einsenden