Supergau für Huawei: TSMC darf keine Smartphone-Chips mehr liefern

Usa, Huawei, Logo, trump, Flagge, Honor 20 Pro
Die US-Regierung dreht Huawei ab sofort den Chip-Hahn ab. Der chine­sische Smartphone-Gigant und Telekommunikationsausrüster darf von seinen Zulieferern nach dem Willen der Trump-Administration praktisch nicht mehr mit Prozessoren und ähnlichen Produkten versorgt werden. Wie das U.S. Department of Commerce heute verlauten ließ, werden die Richtlinien für Firmen, die auf der "Schwarzen Liste" stehen und somit effektiv von einem Handelsverbot betroffen sind, jetzt angepasst, um Huawei den Bezug von Prozessoren und anderen Produkten zu erschweren, deren Fertigung unter Nutzung der Technologie von US-Herstellern erfolgt ist.

Zulieferer brauchen Erlaubnis der USA, um für Huawei arbeiten zu dürfen

Konkret ist es damit ab sofort dem taiwanischen Vertragsfertiger TSMC, dem größten Anbieter dieser Art weltweit, praktisch nicht mehr möglich, die im Auftrag von Huawei produzierten Chips der Huawei HiSilicon Kirin-Reihe an den chinesischen Hersteller zu liefern. Hintergrund ist der Umstand, dass auch bei TSMC der Großteil der Fertigungsanlagen von amerikanischen Firmen kommt, da diese Nische von US-Anbietern dominiert wird.

Da TSMC ab sofort eine Erlaubnis der US-Regierung benötigt, um auf den von US-Herstellern gelieferten Fertigungsanlagen für den vom Handelsverbot betroffenen Smartphone-Anbieter Huawei Chips zu produzieren, muss der Vertragsfertiger die Kooperation mit Huawei wohl im Grunde vorerst beenden. Es gibt jedoch einen gewissen zeitlichen Spielraum, in dem TSMC noch an Huawei liefern kann.

Letzte reguläre Wafer-Lieferungen müssen in 120 Tagen beendet sein

Konkret teilte des US Commerce Department mit, dass Wafer, die derzeit in der Produktion sind, noch über einen Zeitraum von 120 Tagen an Huawei geliefert werden dürfen. Vorausgesetzt wird allerdings, dass die Lieferung innerhalb dieser Zeit garantiert abgeschlossen sein muss. Die Fertigung der Chips muss bis zum heutigen Freitag bereits angelaufen sein, wenn diese Regelung genutzt werden soll, heißt es weiter.

Die US-Regierung reagiert mit der Anpassung der sogenannten Foreign Direct Product Rule nach eigenen Angaben auf die angebliche "Ausnutzung höchst-technischer Schlupflöcher" durch Huawei und Tochterfirmen, die es dem chinesischen Konzern trotz des US-Handelsverbots bis zuletzt möglich machten, Produkte "mit US-Technologie" zu beziehen. Im Grunde greift man damit in die Geschäfte von ausländischen Firmen ein, um deren Kooperation mit Huawei zu unterbinden.

Tatsächlich nutzt Huawei lediglich die im internationalen Markt vorhandenen Möglichkeiten, denn auch diverse andere Firmen lassen bei TSMC ihre Produkte fertigen. Der taiwanische Vertragsfertiger nutzt dabei logischerweise die in Kooperation mit US-Firmen entwickelten Maschinen dieser Hersteller, um die von seinen Kunden beauftragten Chips zu produzieren.

Hintergrund der jetzt verschärften US-Regelungen ist eine obskure Angst der dortigen Regierung vor einer angeblichen Ausnutzung von Sicherheitslücken. Huawei wird seit Jahren vorgeworfen, der chinesischen Regierung mit seinen Produkten die Spionage und Überwachung in westlichen Ländern wie den USA zu ermöglichen. Bis heute konnte dies aber weder von den Geheimdiensten und Behörden der USA, noch von privaten Sicherheitsexperten belegt werden.

Siehe auch: Huawei im Kreuzfeuer: USA wollen Chip-Fertigern US-Technik verbieten Usa, Huawei, Logo, trump, Flagge, Honor 20 Pro Usa, Huawei, Logo, trump, Flagge, Honor 20 Pro
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren117
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:05 Uhr USB Typ C Kabel, Aviwis [4Pack 0.3M 1M 2M 3M] 3A Nylon USB C Ladekabel und Datenkabel Typ C Schnellladekabel für Samsung Galaxy S10/S9/S8+/A50, Huawei P20/P10/Mate 20, Google Pixel, Sony Xperia XZUSB Typ C Kabel, Aviwis [4Pack 0.3M 1M 2M 3M] 3A Nylon USB C Ladekabel und Datenkabel Typ C Schnellladekabel für Samsung Galaxy S10/S9/S8+/A50, Huawei P20/P10/Mate 20, Google Pixel, Sony Xperia XZ
Original Amazon-Preis
7,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
5,77
Ersparnis zu Amazon 28% oder 2,22

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden