Jetzt ist es passiert: Telekom verliert ihren besten Mann in den USA

Ceo, T-Mobile USA, John Legere Bildquelle: T-Mobile US
Bei der extrem erfolgreichen US-Tochter der Deutschen Telekom wird es einen Führungswechsel geben. John Legere, der das Unternehmen mit unkonventionellen Maßnahmen groß machte, wird demnächst eigene Wege gehen. Wie die Deutsche Telekom mitteilte, habe man bereits Mike Sievert zum Nachfolger ernannt. Dieser arbeitete als Chief Operating Officer (COO) schon einige Jahre mit Legere zusammen und soll das bisherige Konzept im Kern weiterführen. Als Stichtag für den Wechsel bei den Management-Positionen wurde der 1. Mai des kommenden Jahres benannt, einen Tag zuvor endet der aktuell noch laufende Vertrag Legeres.

"John Legere kann auf eine außerordentlich erfolgreiche Zeit als CEO zurückblicken. Als Architekt der Uncarrier-Strategie und der damit verbundenen Transformation des Unternehmens, hat er maßgeblichen Anteil an der starken Position des Unternehmens heute. Ich habe höchsten Respekt vor seiner Leistung als Manager und bin ihm als Freund sehr dankbar für die gemeinsame Zeit", sagte Telekom-Chef Tim Höttges.

Sievert ist ein Insider

Die erfolgreiche Entwicklung T-Mobiles ist ziemlich stark mit der Person Legeres verbunden - daher ist die Entscheidung über die Nachfolge auch nicht so einfach. Sievert traut man es dabei am ehesten zu, dass er zumindest das grundlegende Konzept auch in die Zukunft transportiert bekommt. Immerhin war dieser schon an den entscheidenden Maßnahmen seines Vorgängers aktiv beteiligt.

In seiner Funktion als Marketing-Chef und COO übernahm Sievert die Aus­ge­stal­tung und die Umsetzung der 16 sogenannten "Moves". Diese Marketingmaßnahmen - wie die Abschaffung der zeitlich befristeten Verträge oder die Herausnahme einiger Datendienste aus der Volumenzählung - sind maßgebliche Bestandteile der Umgestaltung gewesen. Darüber hinaus hat Sievert in den letzten zwei Jahren auch persönlich die angestrebte Fusion mit dem Konkurrenten Sprint vorangetrieben, die nun wohl zur größten Aufgabe in seiner neuen Position werden wird. Über Legeres Zukunft wurden keine konkreten Angaben gemacht - der Manager wurde zuletzt aber vom Startup WeWork umworben.

Siehe auch: Deutsche Telekom könnte ihren Erfolgs-Garanten in den USA verlieren Ceo, T-Mobile USA, John Legere Ceo, T-Mobile USA, John Legere T-Mobile US
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren6
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Jetzt Rabatt auf Noco sichern!Jetzt Rabatt auf Noco sichern!
Original Amazon-Preis
89,66
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
71,98
Ersparnis zu Amazon 20% oder 17,68
Nur bei Amazon erhältlich

Tipp einsenden