900 Mal weniger Forschungsgelder: Radverkehr weiter nur Randthema

Fahrrad, rad, Radweg Bildquelle: Pixabay / MichaelGaida
Verkehrsminister Andreas Scheuer beteuert immer wieder, dass er den Radverkehr fördern will. Ein Blick auf die zur Verfügung gestellten Mittel zeigt: Für Forschung, beispielsweise zur Entwicklung von Verkehrs­konzepten, wird rund um das Auto 900 Mal mehr ausgegeben.

Das Fahrrad bleibt bei Forschung Randthema

Die meisten deutschen Städte sind auf den Autoverkehr ausgelegt, auch aktuell wird planerisch immer noch ein Großteil der Vorhaben auf Kraftfahrzeuge abgestimmt. In der Diskussion um eine Verkehrswende wird von der Politik zwar immer wieder betont, dass das Fahrrad eine große Rolle spielen soll, schaut man die Verteilung der Fördergelder für die Entwicklung und Forschung in diesem Bereich an, zeichnet sich aber ein klares Bild: Das Fahrrad bleibt in Deutschland weiter ein abgeschlagenes Randthema.


Dies zeigt jetzt laut Bericht der Süddeutschen Zeitung einmal mehr die Antwort der Bundesregierung auf Anfragen des Sprechers der grünen Bundestagsfraktion Stefan Gelbhaar, der in seiner Partei für die Koordination der Bemühungen rund um städtische Mobilität und Radverkehr verantwortlich ist. Wie die Regierung hier erläutert, sollen nach dem "Nationaler Radverkehrsplan 2020" über die nächsten fünf Jahre sechs Stiftungs­professuren an Hochschulen entstehen, von denen man sich einen "Beitrag zur Kompetenz­bündelung und Schaffung nachhaltiger Strukturen im Bereich des Radverkehrs" verspricht.

Insgesamt will die Regierung für den Förderzeitraum hier 12 Millionen Euro zur Verfügung stellen - laut Kritik des Verkehrs­experten Gelbhaar ein fatales Signal: "Mehr als 900 Mal so viel Forschungsgeld fürs Auto - damit kann keine Verkehrswende wissenschaftlich begleitet, geschweige denn vorgezeichnet werden", sagt Gelbhaar der Süddeutschen Zeitung. Sein Fazit: Von der "Gleichbehandlung des Radverkehrs", die von der Regierung ausgerufen wurde, gäbe es noch "keine sichtbare Spur".

Auto-Forschung ist reich gesegnet

Ebenfalls laute Kritik kommt vonseiten des Deutschen Fahrradclubs ADFC. Zwar sei die Gründung und Förderung der Professuren ein erster Schritt. Wie ein Sprecher betont, werde damit aber nicht das Problem gelöst, dass für die Planung von mehr Radverkehr in deutschen Städten ein eklatanter Mangel an Fachleuten herrscht. Fahrrad, rad, Radweg Fahrrad, rad, Radweg Pixabay / MichaelGaida
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren37
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr PC Lautsprecher, Elegiant USB Computer Lautsprecher Portable mini Soundbar tragbar Subwoofer Wired LED Musikbox boombox mit Dual Treiber rein bass für PC Computer, Laptop, Notebook, Smartphone, TabletPC Lautsprecher, Elegiant USB Computer Lautsprecher Portable mini Soundbar tragbar Subwoofer Wired LED Musikbox boombox mit Dual Treiber rein bass für PC Computer, Laptop, Notebook, Smartphone, Tablet
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
29,99
Blitzangebot-Preis
18,35
Ersparnis zu Amazon 39% oder 11,64

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden