Apple AirPods 3: Kopfhörer mit neuem Design für dieses Jahr erwartet

Obwohl Apple erst kürzlich die zweite Generation seiner kabellosen Kopf­hörer vorgestellt hat, soll bereits an den AirPods 3 gearbeitet werden. Experten erwarten ein gänzlich neues Design und Funktionen wie die Ge­räusch­un­ter­drü­ckung. Der Startschuss soll noch in diesem Jahr fallen.
Apple, Kopfhörer, AirPods
Apple
Ende März führte der US-amerikanische Hersteller seine neuen AirPods ein. Das Design blieb gleich, neue Bluetooth-Chips wurden verbaut und die Akkulaufzeit wurde bei Telefonaten leicht verbessert. Zudem wird zu einem Aufpreis nun ein neues Ladecase mitgeliefert, das kabellos über passende Wireless-Charging-Pads aufgeladen werden kann. Für Besitzer der ersten AirPods-Generation lohnt sich der Umstieg kaum, außer man ist Vieltelefonierer. Das scheint auch Apple mitbekommen zu haben, die nach aktuellen Prognosen bereits an den AirPods 3 arbeiten. Apple AirPods 2019 Ausschlaggebend für die neuen Informationen ist ein Hinweis des meist sehr gut informierten Analysten Ming-Chi Kuo, der bereits früher mit seinen Aussagen oftmals richtig lag. Schenkt man seiner jüngsten "Research Note" (via MacRumors) Vertrauen, dürfte Apple zwischen dem vierten Quartal 2019 und dem ersten Quartal 2020 gleich zwei neue AirPods-Varianten präsentieren. Während das eine Modell ein komplett neues Design bieten und entsprechend teurer als die bisherigen AirPods sein soll, könnte zudem ein preiswerteres Update der aktuellen Bluetooth-Kopfhörer erhalten bleiben.

Schon länger wünschen sich Apple-Kunden ein neues AirPods-Design, das vor allem den Halt der Kopfhörer verbessern soll. Das Branchen­magazin Digitimes berichtet des Weiteren, dass sogar Active Noise-Cancelling (ANC) - also eine Geräuschunterdrückung - im neuen Spit­zen­mo­dell der AirPods 3 denkbar wäre. Eine solche Funktion benötigt aber auch ent­sprech­end mehr Energie und würde gegen eine sig­ni­fi­kan­te Verbesserung der Akkulaufzeit sprechen. Derzeit bieten die Wireless-Kopfhörer lediglich eine fünf­stündige Musik­wiedergabe oder drei­stündige Sprech­dauer.

Aussicht auf die Verkaufszahlen

Analyst Kuo wagt zudem eine Prognose auf die Verkaufszahlen der Apple AirPods-Familie. So rechnet er in diesem Jahr mit 52 Millionen verkauften Truly-Wireless-Kopfhörern, während im kommenden Jahr 2020 zwischen 75 und 85 Millionen Stück über die Ladentheke gehen sollen. Derzeit schlagen die AirPods in Deutschland mit mindestens 179 Euro (UVP) zu Buche. Wer auf ein kabelloses Ladecase setzen will, muss 229 Euro einplanen. In welche Preisgefilde die AirPods 3 vorstoßen werden, kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht gesagt werden.

Siehe auch:
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Apples Aktienkurs in Euro
Jetzt als Amazon Blitzangebot
Ab 09:04 Uhr Innocn 4k Gaming Monitor 40-Zoll - Ultrawide, 144Hz 2ms(GTG) - 3440 * 1440P Bildschirm mit FreeSync, 21:9 IPS widescreen, HDR 400,100% sRGB, HDMI 2.0, USB C 90W, Höhenverstellbar, 40C1RInnocn 4k Gaming Monitor 40-Zoll - Ultrawide, 144Hz 2ms(GTG) - 3440 * 1440P Bildschirm mit FreeSync, 21:9 IPS widescreen, HDR 400,100% sRGB, HDMI 2.0, USB C 90W, Höhenverstellbar, 40C1R
Original Amazon-Preis
598
Im Preisvergleich ab
598
Blitzangebot-Preis
498
Ersparnis zu Amazon 17% oder 100
Im WinFuture Preisvergleich
Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!