Microsoft Outlook: So einfach lässt sich die Statusleiste anpassen

Microsoft, Logo, Office, Mail, Outlook, Microsoft Outlook Bildquelle: Microsoft
Die Microsoft Outlook-Statusleiste ist oft unscheinbar, hat aber viel zu bieten. Im beliebten E-Mail-Programm für Windows 10 gibt sie auf einen Blick verschiedene wichtige Informationen preis. Wir zeigen euch, wie man die Inhalte an die eigenen Bedürfnisse anpasst. Es ist nicht notwendig, tiefergehende Änderungen in den Einstellungen zu suchen oder gar Hand an die Registry zu legen. Es genügt ein einfacher Rechtsklick auf die Statuszeile, um verschiedene Anpassungen vornehmen zu können. Zu den Optionen für die Personalisierung gehören unter anderem Filter, Zoom-Funktionen, Erinnerungen, Benachrichtigungen und vieles mehr. Im weiteren Verlauf dieser Anleitung erklären wir sämtliche Features im Detail. Anpassen der Outlook-StatusleisteStatusleiste mit Anpassungs-Menü Es genügen also wenige Klicks, um die angezeigten Inhalte zu verändern. Anwender sollten ruhig ein wenig mit den verschiedenen Optionen experimentieren, da sich meist erst im All­tag zeigt, welche Angaben für den jeweiligen User wirklich hilfreich sind und welche nicht. So sehen zwei unterschiedlich gestaltete Statusleisten in der aktuellen Version Outlook 2019 beispielsweise aus. Jedoch können auch Nutzer von älteren Versionen, wie zum Beispiel Outlook 2010 oder Outlook 2016, ihre Statusleiste anpassen.

Anpassen der Outlook-StatusleisteStatusleiste mit Zahl der Elemente Anpassen der Outlook-StatusleisteStatusleiste mit Zoom-Regler

Was sich hinter den einzelnen Optionen verbirgt:

  • Kontingentinformationen: Hier kann man sich den verfügbaren Speicherplatz im Postfach anzeigen lassen. Das funktioniert allerdings nur mit E-Mail-Accounts des Microsoft-Kontos, bei anderen Diensten wie Gmail kann Outlook diese Information nicht abfragen.
  • Filtern: Zeigt an, ob in der aktuellen Ansicht ein Filter aktiv ist.
  • Elemente in der Ansicht: Die Zahl aller Elemente im aktuell angezeigten Ordner.
  • Kopfzeilenelemente in der Ansicht: Diese sind heute kaum noch zu finden. Es handelt sich um E-Mail-Fragmente aus der Zeit, als Internet-Verbindungen noch extrem langsam und teuer waren. Outlook kann in solchen Fällen nur die Header-Informationen inklusive Absender, Zeit und Betreff vom Server abholen, während der eigentliche Inhalt nur bei Bedarf heruntergeladen wird.
  • Ungelesene Elemente in der Ansicht: Die Zahl der noch nicht gelesenen E-Mails im aktuellen Ordner.

  • Nicht gesehene Elemente in der Ansicht: In Postfächern, die sich mehrere Nutzer teilen, können einzelne Nachrichten als privat markiert werden. Dieser Wert zeigt dann an, bei wie vielen E-Mails der anderen Nutzer dies der Fall ist. Bei normalen Postfächern gibt es hier schlicht keine Zahl.
  • Erinnerungen: Die Menge der Objekte, die mit einer Erinnerungszeit versehen sind.
  • Gruppenbenachrichtigungen: Die Zahl der Benachrichtigungen in einer Office 365-Gruppe. Diese gibt es nur dann, wenn der User Mitglied einer solchen ist. Dies findet man fast nur in Firmenumgebungen wieder.
  • Ansichtsverknüpfungen: Dies blendet zwei Symbole in der Statusleiste ein, über die eine angeheftete Aufgaben-Liste ein- und ausgeblendet werden kann. Das ist hilfreich, um auf kleineren Displays mehr Platz für den eigentlichen E-Mail-Inhalt zu schaffen.
  • Zoomregler: Blendet einen Schieberegler ein, mit dem sich das Zoom-Level in einer zu lesenden E-Mail einstellen lässt.
  • Zoom: Zeigt das Zoom-Level an, das mit dem Regler eingestellt wurde. Der Standard ist hier 100 Prozent.

Hinweis: Die angezeigte Zahl der Elemente bezieht sich dabei stets auf den aktuellen Ord­ner und nicht auf den gesamten E-Mail-Account. Wenn ein Filter aktiv ist, wird au­ßer­dem nicht angezeigt, wie viele Mails insgesamt oder ungelesen im jeweiligen Ordner liegen.
Microsoft, Logo, Office, Mail, Outlook, Microsoft Outlook Microsoft, Logo, Office, Mail, Outlook, Microsoft Outlook Microsoft
Weitere Fragen:


Diese Frage empfehlen
Kommentieren0


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Interessante Artikel & Testberichte