Windows 10: So (de)aktiviert man den Sperrbildschirm

Der Sperrbildschirm von Windows 10 ist ein teils notwendiges, teils hilfreiches und mitunter sogar hübsches Element. Doch nicht immer ist er wirklich erwünscht, etwa dann, wenn man der einzige Nutzer ist, der zu einem Rechner Zugriff hat. Dann kann man gerne auf den Lockscreen verzichten, was aber mit Bordmitteln nicht vorgesehen ist.

Die gute Nachricht: Es ist alles andere als schwierig, den Sperrbildschirm zu deaktivieren. Dafür hat man zwei Möglichkeiten: Man kann entweder den dafür notwendigen Registry-Eintrag manuell vornehmen oder, noch einfacher, zum hier vorliegenden Download greifen.

Möglichkeit 1: Per.reg-Datei

Der zweite Fall ist natürlich der wesentlich schnellere und einfachere: Denn man muss den in der ZIP-Datei enthaltenen Registry-Eintrag "Windows10_Sperrbildschirm_Deaktivieren.reg" lediglich per Doppelklick als Administrator ausführen. Nach einem Neustart ist der Sperrbildschirm nicht mehr da.

Wer den Lockscreen wiederhaben will, der greift zur anderen .reg-Datei "Windows10_Sperrbildschirm_Aktivieren.reg" und kann das zuvor durchgeführte Entfernen wieder rückgängig machen.


Möglichkeit 2: Manuell die Registry verändert

Wer auf Nummer sicher gehen will, der kann den dazugehörigen Eintrag auch per Hand in die Registry eintragen, das sollte ohne Probleme funktionieren.

  • Dazu startet man zunächst den Registry-Editor. Das geht am einfachsten über das Startmenü (links unten anklicken oder auch per Windows-Taste) und das Eintippen von "Regedit". Den Eintrag, der daraufhin erscheint, sollte man anklicken.
FAQ: Sperrbildschirm deaktivierenZu Wahl stehe Registry-Editor oder per .reg-Datei


  • Im Registry Editor sucht man dann den folgenden Pfad: HKEY_LOCAL_MACHINESOFTWAREPoliciesMicrosoftWindows.
FAQ: Sperrbildschirm deaktivieren


  • Hat man diesen gefunden, sollte man auf Windows rechtsklicken, auf "Neu" gehen und "Schlüssel" auswählen.
FAQ: Sperrbildschirm deaktivierenNeuen Schlüssel anlegen


  • Wenn der Registry-Schlüssel "Personalization" noch nicht vorhanden ist, dann benennt man den neu erschaffenen Key entsprechend um.
FAQ: Sperrbildschirm deaktivierenSchlüssel auf Personalization umbennenen


  • Ist das erledigt, dann macht man einen Rechtklick auf "Personalization", geht abermals auf "Neu" und dort dann auf "DWORD-Wert (32-Bit)".
FAQ: Sperrbildschirm deaktivierenDWORD-Wert (32-Bit) anlegen


  • Dort ist dann "NoLockScreen" einzutragen.
FAQ: Sperrbildschirm deaktivierenNoLockScreen


  • Auf "NoLockScreen" ist dann ein Doppelklick durchzuführen und der Wert auf "1" zu stellen.
FAQ: Sperrbildschirm deaktivierenWert von 0 auf 1 stellen

  • Wer den Sperrbildschirm wiederhaben möchte, der ändert den Wert zurück auf null.
  • Änderungen werden jeweils nach einem Neustart angewendet.



Wie anfangs erwähnt, ist unterhalb der Download zur ZIP-Datei mit der .reg-Datei zu finden, diese funktioniert genauso gut bzw. besser, da schneller.
Diesen Download empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Neues aus dem Software-Forum