GPU-Z Download - Kostenloses Info-Tool für Grafikkarten

Mit dem kostenlosen GPU-Z Download lesen Sie umfassende Informationen zu Ihrer Grafikkarte aus und überwachen in Echtzeit Sensoren und Leistungswerte.

Das kompakte Tool richtet sich somit primär an technisch interessierte Nutzer, die mehr über den verbauten Grafikprozessor erfahren möchten. Aber auch bei der Fehlersuche kann GPU-Z, hier in der aktuellen Version 2.51, nützliche Daten liefern.
GPU-ZDas Info-Tool GPU-Z

GPU-Z Download & Installation

GPU-Z benötigt keine Installation und ist daher direkt nach dem Download startklar. Das Tool unterstützt Windows XP, 7, 8, 10 und 11 (jeweils 32-Bit/64-Bit) und kann Daten von Nvidia-, AMD/ATI- sowie Intel-Grafikchips auslesen.

GPU-Z - DAS Info-Tool für Grafikkarten

Was CPU-Z für Ihren Prozessor ist, ist GPU-Z für Ihre Grafikkarte. Auch beim Blick auf die Benutzeroberfläche sind sich beide Programme sehr ähnlich. Diese lässt sich grob in vier Bereiche unterteilen, in denen neben Informationen zur Grafikkarte zudem die Daten der vorhandenen GPU-Sensoren in Echtzeit angezeigt werden.

Das Tool gibt unter anderem Aufschluss über die verbaute Grafikkarte, die exakte GPU-Bezeichnung, deren Taktung oder die Größe und Bandbreite des Arbeitsspeichers. Auch Informationen zur unterstützten DirectX-Version, Pixel- und Textur-Füllrate sowie zur aktuell installierten Treiberversion sind abrufbar. Sind mehrere Grafikkarten vorhanden, kann man bequem zwischen diesen umschalten.

Grafikkarten-Sensoren in Echtzeit überwachen

Sofern die benötigten Sensoren vorhanden sind, zeigt GPU-Z die Taktrate, GPU-Temperatur, Lüftergeschwindigkeit oder Auslastung der Grafikkarte in Echtzeit an. Die Aktualisierungsrate kann stufenweise zwischen 0,1 und 10 Sekunden festgelegt werden. Neben den aktuellen Werten lassen sich die Minimal-, Maximal- und Durchschnittswerte ermitteln. Das Erstellen von Screenshots und das Schreiben der Daten in eine Log-Datei ist ebenfalls möglich.

Der Tab "Advanced" zeigt noch weitere Detailinformationen an. Dazu zählen Angaben zum Temperaturlimit, zu den angeschlossenen Monitoren, zu Resizable BAR oder den DirectX, Vulcan- oder CUDA-Fähigkeiten der Hardware. Über einen weiteren Reiter erhält man außerdem die Möglichkeit, die ausgelesenen Daten zu validieren und zum Server des Entwicklers hochzuladen. Auf Wunsch ist dies anonym möglich. Zudem kann man die Informationen nur über eine Validations-ID zugänglich machen.

Hilfreiches Analyse-Werkzeug für die GPU

GPU-Z verrät Ihnen detailliert, was für eine Grafikkarte in Ihrem System steckt. Die Echtzeit-Überwachung hilft außerdem dabei, Temperatur und Auslastung der Karte im Blick zu be­halten.

GPU-ZGPU-ZGPU-ZGPU-Z
Diesen Download empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture wird gehostet von Artfiles

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!