Windows 10 Preview Build 17004: Redstone 4 bringt Neues mit sich

Windows 10, Windows Insider, Insider Preview, Fluent Design System, Redstone 4, Fluent Design, Skip Ahead, Windows 10 Insider Preview Build 17004, Build 17004 Bildquelle: Microsoft
Mitte Oktober beginnt Microsoft mit der Verteilung des Fall Creators Update, dieses war am Anfang der Entwicklung unter dem mittlerweile gängigen Codenamen Redstone 3 bekannt. Dieser wird auch beibehalten, entsprechend heißt die nächste Windows 10-Aktualsierung Redstone 4 (RS4). Und dazu gibt es nun eine neue Insider Preview.

Windows 10 Insider Preview Build 17004Mehr Fluent Design in Start
Einen offiziellen Namen hat Redstone 4 zwar noch nicht (dafür ist es noch viel zu früh), dank der Möglichkeit zum Vorspringen per "Skip Ahead" kann man aber schon jetzt die ersten Neuerungen testen. Microsoft betreibt inzwischen ja so etwas wie zwei Fast-Ring-Veröffentlichungskanäle. Im jenem von und für Redstone 3- bzw. das Fall Creators Update ist derzeit auch einiges los, allerdings steht hier derzeit nur noch Bugfixing und letzter Feinschliff auf dem Programm.

Allerdings warnt Dona Sarkar in einem Blogbeitrag, dass man sich von Build 17004 bzw. RS4 noch nicht allzu viel erwarten sollte. Denn die Arbeit an diesem Update steht noch ganz am Anfang, derzeit konzentriere man sich hauptsächlich darauf, das Fall Creators Update startklar zu machen. RS4 spielgelt sich auch in der Build-Nummer wider, denn hier springt man zur "17xxx", das ist "was wir normalerweise am Anfang der Entwicklung machen", so Sarkar.

Fluent Design

Die überarbeitete Optik von Windows 10, das so genannte Fluent Design, wurde im Vorfeld des Fall Creators Update vorgestellt, dessen Einführung ist aber ein fortschreitender Prozess. Deshalb werden auch in Redstone 4 immer mehr Bestandteile davon auftauchen, in Build 17004 kann man beispielsweise erstmals das "Reveal"-Element "Alle Apps" in Start sehen.

Microsoft Edge

Beim Microsoft-Browser gibt es viele kleinere Verbesserungen, diese werden auch in einem entsprechenden Changelog aufgelistet.
  • Behoben wurde ein Problem, das beim Eintippen einer Webadresse in die Adressleiste von "Neuer Tab" und der Startseite aus gelegentlich den Text gelöscht und zu keiner Seiten-Navigation geführt hat.
  • Behoben wurde ein Bug, der Layout-Änderungen möglicherweise nicht berücksichtigt hat, nachdem man den Fokus auf die Adressleiste in Edge gelegt hat.
  • Behoben wurde ein Fehler, bei dem eine Tab-Preview von PDFs schwarz geblieben ist.
  • Fix für ein Problem, das beim ersten Drücken von Ctrl+F für die Suche nicht den Fokus auf die dazugehörige Box gelegt hat. Außerdem wurde ein Verhalten gefixt, bei dem ein Tippen in der Suchbox nicht möglich war.
  • Behoben wurde ein Problem beim Öffnen früherer Seiten, bei dem die zuvor geöffneten Tabs nicht wiederhergestellt wurden, nachdem sie zwischen zwei Edge-Fenstern verschoben worden sind.
  • Fix für ein Copy/Paste- und Drucker-Problem, das beim neuen YouTube-Seitendesign auftrat.
  • Fix für ein Problem mit CTRL+Klick in einem PDF, das kein neues Tab geöffnet hat.
  • Behoben wurde ein Problem beim Rendern von PDFs und dem Weiterblättern von Seiten.
  • Fix für ein Problem, das bei Alt+D und bestimmten Tastaturen die Adressleiste nicht in den Fokus rückte.
Verbessert wurden auch einige Aspekte im Zusammenhang mit der Eingabe, so hat etwa die Enter-Taste nicht richtig beim Facebook Messenger funktioniert, beim Entfernen-Key wurde gelegentlich in UWP-Apps ein Punkt eingesetzt.

Microsoft führt außerdem einige allgemeine Änderungen, Verbesserungen und Fixes auf:

  • RS4-Builds haben nun "viele" der Fixes wie die aktuellsten RS3-Versionen.
  • Eingeführt wird ein neues Farbrad für die Farb- und Kontrast-Einstellungen, damit sollen die Nutzer ein besseres Gefühl bekommen, welchen Effekt die jeweiligen Farbfilter haben.
  • Manche sehen womöglich nach dem Upgrade eine Microsoft Edge-Verknüpfung auf dem Desktop. Diese kann auf Wunsch gelöscht werden und taucht danach auch nicht wieder auf.
  • Behoben wurde ein Problem beim Mod Organizer, der bei Skyrim nicht richtig funktioniert hat.
  • Fix für einen Greenscreen, also Absturz, mit einer SYSTEM_SERVICE_EXCEPTION-Meldung in win32kfull.sys.
  • Fix für ein Problem beim Win+X-Menü.
Windows 10, Windows Insider, Insider Preview, Fluent Design System, Redstone 4, Fluent Design, Skip Ahead, Windows 10 Insider Preview Build 17004, Build 17004 Windows 10, Windows Insider, Insider Preview, Fluent Design System, Redstone 4, Fluent Design, Skip Ahead, Windows 10 Insider Preview Build 17004, Build 17004 Microsoft
Mehr zum Thema: Windows 10
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren33
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 11:50 Uhr ZOJI Z6 3G Smartphone Ohne VertragZOJI Z6 3G Smartphone Ohne Vertrag
Original Amazon-Preis
79,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
52,99
Ersparnis zu Amazon 34% oder 26,99

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden