4K-Spiele: Microsoft setzt gegen Xbox-Speichermangel auf die Cloud

Microsoft, Spielkonsole, Xbox One, Xbox One X, Microsoft Xbox One X, Xbox One X Projekt Scorpio Edition, Projekt Scorpio Bildquelle: Microsoft.com
Ein Verkaufsargument für die neue Xbox One X ist, dass die Konsole Spiele in 4K darstellen kann. Der hohe Detailgrad sorgt aber auch dafür, dass die Dateigrößen in die Höhe schnellen. Wie Microsoft jetzt mitteilt, will man den Platzmangel über die Cloud lösen.

4K-Spiele sind richtig groß

Microsoft ist im Bezug auf die Xbox One X immer bemüht darum zu betonen, dass es sich hier um eine "echte 4K-Konsole" handelt. Spiele, wie etwa Forza Motorsport 7, bringen nach aktuellen Informationen in dieser Auflösung eine Dateigröße von mehr als 100GB mit sich - bei der Xbox One X mit 1 TB bleibt so also Platz für neun bis zehn 4K-Spiele dieser Art. Wie Microsoft jetzt im Rahmen der Gamescom mitteilt, arbeitet man an einem System, das es möglich machen soll, nicht benötigte Spiel-Dateien flexibel in die Cloud auszulagern.


Wie Gamesradar im Gespräch mit dem Microsoft-Manager Mike Ybarra bei der Spiele-Messe in Köln erfahren hat, arbeitet man bei dem Konzern schon länger an einer Lösung für das sich anbahnende Speicherproblem durch steigende Spielegrößen. "Auf der Plattform-Seite beschäftigen wir uns gerade mit etwas, das wir intern ‘Intelligente Zustellung' nennen". Wie Ybarra ausführt, soll dieses System automatisch erkennen, welche Teile der Spiel-Dateien aktuell auf der Festplatte gespeichert werden müssen und hält den Rest in der Cloud vor.

Xbox One XXbox One XXbox One XXbox One X
Xbox One XXbox One XXbox One XXbox One X

Laut Ybarra ist es zwar aktuell immer noch so, dass "die meisten Menschen normalerweise mehr Speicher haben, als sie brauchen". Microsoft bemühe sich aber auch deshalb darum, das System für "Intelligente Zustellung" zu entwickeln, weil bei vielen Nutzern hier ein Umdenken zu beobachten sei. "Immer mehr Menschen sagen ‘das habe ich durchgespielt, lass mich das in der Cloud ablegen, damit ich hier mehr Platz habe'", so Ybarram, "deshalb arbeiten wir gerade an einer solchen Technologie". Neben der automatischen Auslagerung scheint Microsoft es hier also möglich machen zu wollen, dass Nutzer aktiv Teile von Spielen in die Cloud verschieben können.

Eher noch Zukunftsmusik

Mike Ybarra wollt im Gespräch mit Gamesradar keinen Zeitplan für eine Einführung der neuen Cloud-Funktion für die Xbox One X nennen, laut Einschätzung unserer Kollegen scheint der Konzern hier aber "über die Zukunft nachzudenken". Man darf auf jeden Fall schon jetzt gespannt sein, ob und wie viele Käufer der neuen Xbox One X über Speicherprobleme klagen werden. Microsoft, Spielkonsole, Xbox One, Xbox One X, Microsoft Xbox One X, Xbox One X Projekt Scorpio Edition, Projekt Scorpio Microsoft, Spielkonsole, Xbox One, Xbox One X, Microsoft Xbox One X, Xbox One X Projekt Scorpio Edition, Projekt Scorpio Microsoft.com
Mehr zum Thema: Xbox One
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren52
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:25 Uhr Beamer,Papake 1080P HD Heimkino Projektor,3100 Lumen Multimedia LED Büro Projektor LCD Panel HDMI/VGA/AV/USB Home Projektor für Outdoor Indoor Film, Party Spiel, Laptop iPad SmartphoneBeamer,Papake 1080P HD Heimkino Projektor,3100 Lumen Multimedia LED Büro Projektor LCD Panel HDMI/VGA/AV/USB Home Projektor für Outdoor Indoor Film, Party Spiel, Laptop iPad Smartphone
Original Amazon-Preis
196,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
165,99
Ersparnis zu Amazon 16% oder 31

Xbox One S, 500 GB im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden