KitKat-Hommage an Breakout: Atari verklagt Nestle für Werbeclip

Klage, KitKat, Nestle Bildquelle: Wikipedia / Gemeinfrei
Ein US-Gericht muss sich demnächst um eine kuriose Klage des Computerpioniers Atari kümmern. Der zieht jetzt nämlich den Lebensmittel-Giganten Nestlè vor Gericht und wirft ihm vor, für eine Kit Kat-Werbung im vergangenen Jahr die Bekanntheit von Atari Breakout ausgenutzt zu haben.
Nestlé hatte 2016 für den Markt in Großbritannien einen kurzen Werbeclip gesendet, der starke Anleihen bei dem 1976 veröffentlichten Computerspiel Breakout hatte. Dabei hatte Nestlé ein Computerspiel gezeigt, das die typische Optik von Breakout hatte - nur hatte man die Mauersteine von Breakout durch KitKat-Riegel ersetzt. Das Ganze kann man als eine Homeage verstehen, oder wie es Atari vorzieht als ein Versuch, die besondere Stellung von Breakout in der Computerspielgeschichte und im Leben der Baby Boomer, der Generation X, oder auch der Millennials- und Post-Millennial-Gamers für die eigene Werbung zu nutzen.


Schokoriegel-Version eines Spiele-Klassikers

Wie die Nachrichtenagentur Reuters über den Fall berichtet, ist Atari alles andere als geschmeichelt für die gezeigte Schokoriegel-Version ihres Spiele-Klassikers, sondern möchte nun eine Wiedergutmachung vor Gericht erreichen. Es geht dabei um die vorsätzliche Urheberrechtsverletzung, die die Adaption des Spiels mit sich brachte.

Keine Genehmigung durch Atari

Da Nestlè beziehungsweise die ausführende Werbeagentur ohne eine Genehmigung durch Atari den Werbeclip erstellt hatte, obwohl man hätte wissen müssen, dass das so nicht gehe, beziehungsweise genau wusste was man da tut, kam es nur zu der Klage, heißt es in einer Stellungnahme bei Reuters von Atari.

Nestlè will sich auf jeden Fall vor Gericht verteidigen. Man sei über die Klage in den USA gut informiert und wird sich nun entschieden dagegen zur Wehr setzen, erklärte ein Verantwortlicher gegenüber Reuters.

"Das ist eine britische TV-Werbung, die bereits 2016 lief. Derzeit wird sie nicht mehr gesendet und es gibt auch keine Pläne, sie erneut zu senden." Breakout selbst wurde einst von Apple-Mitbegründer Steve Wozniak im Auftrag von Atari entwickelt. Das Geld, das Wozniak dabei verdiente, steckte er mit Steve Jobs schließlich in die Gründung von Apple und dem Bau des Apple I.

Easter Egg: Google ehrt Spieleklassiker Breakout Klage, KitKat, Nestle Klage, KitKat, Nestle Wikipedia / Gemeinfrei
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren23
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 23:59 Uhr Jabra Move Wireless KopfhörerJabra Move Wireless Kopfhörer
Original Amazon-Preis
61,37
Im Preisvergleich ab
61,86
Blitzangebot-Preis
40,90
Ersparnis zu Amazon 33% oder 20,47

Tipp einsenden