Windows 10: Kontakte-App gewährt bisher besten Project NEON-Blick

Microsoft, Windows 10, Design, Interface, Ui, Benutzeroberfläche, Oberfläche, User Interface, Redstone 3, Windows 10 Redstone 3, Project NEON Bildquelle: Windows Central
Im nächsten Herbst steht die bisher als Redstone 3 bekannte nächste Aktualisierung für Windows 10 an, diese wird aller Wahrscheinlichkeit nach eine signifikante Überarbeitung der Optik des Betriebssystems mit sich bringen. Das so genannte Project NEON zeigt sich bereits jetzt an einigen Stellen, seit neuestem auch in der People-App in der Insider Preview.

Windows 10: Project NeonEinstellungen der Kontakte-App im NEON-Look (Bild: Windows Central)
Mit Windows 10 Redstone 3 und Project NEON wird das aktuelle Betriebssystem des Redmonder Unternehmens einige visuelle Elemente überarbeiten, das neue Design wird vor allem auf Transparenzeffekte und Animationen setzen. In Apps sind die Neuerungen bereits jetzt zu sehen, allerdings sind die Änderungen bisher sehr dezent und man muss schon genauer hinsehen, um zu erkennen, was sich getan hat.

Transparenz gut zu sehen

Im Fall der nun in der Windows Insider-Preview neu verteilten Kontakte-App (aber wohl noch nicht für alle Nutzer) kann man Project NEON bisher am besten sehen. Vor allem die Transparenz ist in der neuen Version gut zu erkennen. Die Funktionalität ist an sich nicht verändert worden, dafür ist das entsprechende App-Fenster nun klar durchscheinend, man kann also ein dahinterliegendes Fenster oder den Desktop-Hintergrund recht gut sehen (via Windows Central).

Windows 10: Project NeonWindows 10: Project NeonWindows 10: Project NeonWindows 10: Project Neon

Auch anderen Windows 10-Apps, darunter Groove Music und Filme & TV, hat Microsoft schon erste Project NEON-Elemente verpasst, so weit wie bei den Kontakten ist das Unternehmen aber bisher noch nie gegangen. Es ist zu erwarten, dass die Redmonder in den nächsten Wochen weitere Apps in Richtung dieser Designsprache trimmen werden, irgendwann einmal wird sich Project NEON dann wohl auch Betriebssystem-seitig zeigen.

Erste Bilder, wie das Betriebssystem künftig aussehen wird, sind Anfang des Jahres aufgetaucht. Project NEON wird auf Unschärfeeffekte, Transparenz und diverse Animationen setzen, die Änderungen haben auch den Windows-Einsatz auf HoloLens zum Ziel.




Siehe auch: Windows 10-Neudesign - Erste Bilder von Project NEON zu sehen Microsoft, Windows 10, Design, Interface, Ui, Benutzeroberfläche, Oberfläche, User Interface, Redstone 3, Windows 10 Redstone 3, Project NEON Microsoft, Windows 10, Design, Interface, Ui, Benutzeroberfläche, Oberfläche, User Interface, Redstone 3, Windows 10 Redstone 3, Project NEON Windows Central
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren35
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden