Qi Lu: Zu krank für Microsoft - fit genug für Top-Posten in China

Microsoft, Manager, Qi Lu Bildquelle: Microsoft
Der chinesische Suchmaschinenkonzern Baidu konnte einen ehemals hochrangigen Microsoft-Manager für seine Unternehmensführung verpflichten. Qi Lu wird zukünftig als Chief Operation Officer (COO) für das Unternehmen tätig sein und übernimmt an einem recht kritischen Punkt.
Lu war über viele Jahre für den Internetkonzern Yahoo tätig, verließ das Unternehmen aber 2008. Schon damals erwog er eine Rückkehr nach China. Microsoft-Chef Steve Ballmer konnte ihn zu dieser Zeit aber überzeugen, doch noch in den USA zu bleiben und in Redmond anzuheuern. Hier spielte er dann eine wichtige Rolle beim Start der Suchmaschine Bing und der Zusammenarbeit mit Yahoo. Lu leitete aber auch die Abteilungen Office und Skype.

Der Manager musste im vergangenen Jahr aber von vielen Aufgaben zurücktreten, nachdem ihm in Folge eines Fahrrad-Unfalls gesundheitliche Probleme plagten. Im September erfolgte die offizielle Trennung von Microsoft. Nun scheint Lu aber wieder so weit gesundet zu sein, dass er eine sehr verantwortungsvolle Aufgabe bei einem der größte Internet-Konzerne in China annehmen kann, wie aus einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters hervorgeht.

Lu soll lange bleiben

Baidu befindet sich gerade in einer kritischen Phase. Durch die Einführung neuer Werbe-Regulierungen in China im vergangenen Herbst verlor das Unternehmen rund 16 Prozent seiner Anzeigenkunden - vor allem, weil die Werbung für Medikamente sehr viel striktere Auflagen erhielt. Der daraus resultierende Umsatzeinbruch muss nun erst einmal wieder aufgefangen werden.

Lu soll dabei zwar helfen, doch kommen auch wesentlich wichtigere Aufgaben auf ihn zu - und Baidu plant hier langfristig mit ihm. So soll er über das nächste Jahrzehnt hinweg die Entwicklung von KI-Anwendungen als wichtigen neuen Geschäftszweig in die Wege leiten. Hierfür hatte der Konzern kürzlich extra einen Etat von 200 Millionen Dollar bereitgestellt. Überschneidungen gibt es außerdem mit einem 3 Milliarden Dollar schweren Programm, in dessen Rahmen Investitionen in Startups erfolgen sollen, die Baidus Portfolio bereichern könnten. Microsoft, Manager, Qi Lu Microsoft, Manager, Qi Lu Microsoft
Mehr zum Thema: Microsoft Corporation
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren6
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr : Acer Gaming Monitor: Acer Gaming Monitor
Original Amazon-Preis
902,43
Im Preisvergleich ab
889,00
Blitzangebot-Preis
749,00
Ersparnis zu Amazon 17% oder 153,43

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsoft Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden