Für genervte Nutzer: Windows Updates können bald pausiert werden

Windows, Windows 10, Leak, Windows Technical Preview, Windows Threshold, Threshold, Windows "Threshold", Windows 10 Preview, Build 10151, Windows 10 Build 10151 Bildquelle: Microsoft-News
Das Windows 10 Creators Update, welches voraussichtlich im März 2017 erscheint, wird eine Funktion erhalten, um Updates pausieren und zu einem späteren Zeitpunkt weiter fortzusetzen zu können. Für einige von Updates genervte Anwender könnte dies eine Erlösung sein.
Nicht jeder sieht in der automatischen Installation von Updates in Windows 10 eine positive Funktion. Viele Nutzer stört es offenbar sogar, dass das Betriebssystem unmittelbar nach dem Download zu einer Installation der Neuerungen drängt. In dem inoffiziell bereitgestellten Windows 10 Build 14997 ist nun eine Funktion enthalten, welche den Update-Prozess für einen gewissen Zeitraum vollständig pausieren kann. Darüber hat Winaero berichtet. Microsoft hat in der Preview hierzu eine spezielle Option in den Windows Update-Einstellungen hinzugefügt.


Creators Update wird im März erwartet

Sobald diese aktiviert wurde, werden die nächsten 35 Tage keine weiteren Updates mehr auf dem System installiert. Dies hat allerdings keinen Einfluss auf den Download von beispielsweise Datenbanken-Updates für Windows Defender. Die Funktion wird wahrscheinlich für alle erst im Windows 10 Creators Update enthalten sein. Um diese bereits jetzt schon verwenden zu können, wird die geleakte Preview-Version benötigt. Damit diese aktiviert wird, müsst ihr zu den Einstellungen wechseln und die Option "Pause Updates" im erweiterten Menü der Update-Settings anschalten.

Die Redmonder werden das Windows 10 Creators Update vermutlich im März für alle Nutzer zur Verfügung stellen. Zudem können wir bis zu diesem Zeitpunkt noch weitere Preview-Builds für Windows Insider erwarten, in welchen die Funktion zum Pausieren von Updates ebenfalls enthalten sein wird. Wie sich diese bis zum finalen Release noch abändern wird, bleibt abzuwarten. Möglicherweise kann auch der Zeitraum in Zukunft frei bestimmt werden. In den letzten Tagen des Jahres wird jedoch keine neue Insider-Version erscheinen. Windows, Windows 10, Leak, Windows Technical Preview, Windows Threshold, Threshold, Windows "Threshold", Windows 10 Preview, Build 10151, Windows 10 Build 10151 Windows, Windows 10, Leak, Windows Technical Preview, Windows Threshold, Threshold, Windows "Threshold", Windows 10 Preview, Build 10151, Windows 10 Build 10151 Microsoft-News
Mehr zum Thema: Windows 10
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren76
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:25 Uhr Coolpad Max (A8) 4G LTE Smartphone 5,5 Zoll FHD Android 5.1+CoolUI 8.0 Dual Space 4GB RAM+64GB ROM, Qualcomm Snapdragon 617 Octa-Core 13.0MP Kameras 2800mAh Fingerabdruck Quick Charge,Ohne VertragCoolpad Max (A8) 4G LTE Smartphone 5,5 Zoll FHD Android 5.1+CoolUI 8.0 Dual Space 4GB RAM+64GB ROM, Qualcomm Snapdragon 617 Octa-Core 13.0MP Kameras 2800mAh Fingerabdruck Quick Charge,Ohne Vertrag
Original Amazon-Preis
149,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
127,49
Ersparnis zu Amazon 15% oder 22,50
Nur bei Amazon erhältlich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden