Huawei: Desaster ums Galaxy Note7 für Konkurrenz kein Grund zur Freude

Samsung, Samsung Galaxy, Akku, Galaxy Note, Samsung Galaxy Note 7, Galaxy Note 7, Explosion, Samsung Galaxy Note7, Brandgefahr Bildquelle: Reddit/Crushader
Der chinesische Telekommunikationsgigant Huawei sieht in dem Fiasko um das Samsung Galaxy Note 7 keineswegs eine simple Chance, von einer Lücke im Markt für größere High-End-Smartphones zu profitieren. Stattdessen seien die Vorfälle für Huawei und die diversen anderen Hersteller eine Erinnerung daran, ihre Qualitätsstandards hoch zu halten, um selbst keine ähnlichen Fehler zu begehen.
Bei einem Gespräch mit Ada Xu, die als Director of Public Relations für die gesamte Öffentlichkeitsarbeit der Huawei Consumer Business Group und damit das gesamte Geschäft mit für Endkunden konzipierten Geräten verantwortlich zeichnet, im Hauptquartier von Huawei im chinesischen Shenzhen, erklärte Xu, dass man zwar stets bemüht sei, die Lagerbestände so gering wie möglich zu halten, gleichzeitig aber eine hohe Qualität zu gewährleisten. Es gebe daher eine Vielzahl von rigiden Prozessen, die sicherstellen sollen, dass man keine Fehler macht.


Für Huawei sei das Desaster rund um die explodierenden Akkus des Galaxy Note7 von Samsung daher eine erneute Mahnung, alle Prozesse der Qualitätssicherung noch einmal auf den Prüfstand zu stellen. Dies gelte wohl auch für alle anderen Mitbewerber, gerade unter den großen Anbietern, die nun sicherlich ebenfalls alle Teile der Lieferkette noch einmal unter die Lupe nehmen, um die Qualitätssicherung zu garantieren.

Siehe auch: Samsung Galaxy Note 7: Endgültiger Produktionsstopp - Rückruf

Im Grunde sei dies eigentlich kein Weg, um von Samsungs Fehlern zu profitieren, sondern eher eine Erinnerung daran, dass sich die Lage im Endkundenmarkt schnell ändern könne. Auch wenn man in einem Jahr zu den führenden Herstellern gehöre, sei keine Garantie gegeben, dass sich dies im nächsten Jahr wiederhole, wenn nicht die entsprechenden Investitionen getätigt würden, so Xu weiter. Der Smartphone-Markt sei im Grunde ein Markt mit hohem Risiko, in dem sich kein Anbieter auf vergangenem Ruhm ausruhen könne und man deshalb extrem vorsichtig agieren müsse.

Man könne sich nicht auf die Fehler anderer verlassen, sondern nur die eigenen Stärken nutzen, um mit Geräten wie dem neuen Huawei Mate 9 oder ähnlichen Produkten im Markt zu bestehen. Nur weil durch den Rückruf und die Aufgabe des Galaxy Note 7 eine Lücke im Markt entsteht, sei dies noch kein Grund zur Freude. Natürlich ergebe sich daraus eine Chance, doch die Einstellung des Unternehmens sei eine andere - statt auf Fehler anderer zu hoffen, setzt Huawei auf den hohen Anteil von Ingenieuren in seinen Reihen - der bei 45 Prozent der Gesamtzahl der Mitarbeiter liegen soll - um ähnliche Vorfälle zu vermeiden.

Huawei hat mit dem Mate 9 vor kurzem in Europa und jetzt auch in China sein neues Flaggschiff-Smartphone für die zweite Jahreshälfte vorgestellt. Es handelt sich um ein High-End-Gerät im Phablet-Maßstab mit einem fast sechs Zoll großen Display, das im Grunde die gleichen Kunden ansprechen soll wie das Samsung Galaxy Note7. Während Samsung sein Top-Phablet durch die Akkuprobleme unerwartet einstampfen musste, bietet Huawei gerade im Fall des Mate 9 Pro bzw. Porsche Design Mate 9 nun ein Gerät, das optisch mit seinem Fingerabdruckleser auf der Front und einem an den Seiten nach hinten abgerundeten Display stark an das "Vorbild" von Samsung erinnert.

Roland Quandt hält sich derzeit auf einer Pressereise als Gast von Huawei in China auf. Samsung, Samsung Galaxy, Akku, Galaxy Note, Samsung Galaxy Note 7, Galaxy Note 7, Explosion, Samsung Galaxy Note7, Brandgefahr Samsung, Samsung Galaxy, Akku, Galaxy Note, Samsung Galaxy Note 7, Galaxy Note 7, Explosion, Samsung Galaxy Note7, Brandgefahr Reddit/Crushader
Mehr zum Thema: Samsung Electronics
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren6
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:15 Uhr Mini PC - CSL PC on a Stick / Win 10 - Silent HDMI-Stick mit Intel QuadCore CPU 1833MHz, 32GB SSD, Intel HD Graphics, WLAN, USB, HDMI, microSD, Bluetooth, Windows 10 Home
Mini PC - CSL PC on a Stick / Win 10 - Silent HDMI-Stick mit Intel QuadCore CPU 1833MHz, 32GB SSD, Intel HD Graphics, WLAN, USB, HDMI, microSD, Bluetooth, Windows 10 Home
Original Amazon-Preis
129
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 30
Im WinFuture Preisvergleich
Derzeit keine Angebote im Preisvergleich

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Samsung Galaxy S7 im Preis-Check

Tipp einsenden