Leak: Im kleinen Kreis wird Günther Oettinger rassistisch & homophob

Eu, Günther Oettinger, Eu-kommissar Bildquelle: Jacques Grießmayer - Wikipedia
In seiner Funktion als EU-Kommissar ist Günther Oettinger für den digitalen Raum zuständig, der die Menschen weltweit wie nichts zuvor miteinander verbindet. Eine Rede im kleineren Kreis zeigte nun endgültig, dass er für diese Aufgabe eine komplette Fehlbesetzung ist.
Oettinger war am Mittwoch-Abend als Star-Redner beim EuropaAbend des Hamburger Unternehmerverbandes AGA geladen. Dort war auch der Verleger Sebastian Marquardt zugegen, der erst angenehm überrascht war, dass der Politiker so frei und unterhaltsam sprechen kann. "Aber dann nahm die Rede eine unerwartete Wendung", erklärte Marquardt, der in dem Moment seine Kamera einschaltete, um das Gesagte zu dokumentieren.

Noch kurz vor der Aufnahme soll Oettinger vor dem wachsenden Einfluss der "Schlitzaugen" gewarnt haben, die letztlich die Geschäfte machen würden. "Alle Anzug, Einreiher, dunkelblau. Alle Haare von links nach rechts mit schwarzer Schuhcreme gekämmt", so will er sie erlebt haben, als in der letzten Woche chinesische Minister zu einem Treffen mit der EU zu Besuch waren. Dies entspricht dem immer wieder hervorgeholten rassistischen Klischee, nach dem Asiaten quasi ununterscheidbar immer gleich aussehen.



Oettinger und die Frauenquote

Etwas amüsiert reagierte das Publikum, als Oettinger auf die Zusammensetzung der Delegation zu sprechen kam. Demnach habe man es ja mit völlig anderen Werten zu tun, wo es beispielsweise keine Frauenquote gibt und entsprechend keine Frau mit dabei war. "Folgerichtig", wie der EU-Kommissar es nannte. Das der altgediente CDU-Mann Oettinger ein Verfechter der Frauenquote ist dürfte vielen ebenso neu sein, wie die in seinen Augen folgerichtige Schlussfolgerung, dass Frauen es ohne eine solche nicht schaffen, in einer wichtigen Delegation eine Rolle zu spielen.

In der Folge bezeichnete er den bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer als "Populisten light", zeigte sich aber selbst keinen Deut besser. Hierzulande ginge es uns im Grunde viel zu gut, so dass Ideen wie ein früherer Renteneintritt mit 62 oder 63 Jahren diskutiert würden. Das würde irgendwann noch so weit gehen, dass eine "Pflicht-Homoehe" eingeführt wird. Das sei laut Oettinger keine deutsche Tagesordnung, die einer deutschen Verantwortung entspreche. Stattdessen solle man eher dafür Sorge tragen, dass von uns nicht nur die S-Klasse, sondern auch unsere Werte und unser Menschenbild exportiert würden. Hoffentlich nicht seines, könnte man dem Rest der Welt wünschen.

Senf dazu:
Günther Oettinger macht sich zum Horst
Eu, Günther Oettinger, Eu-kommissar Eu, Günther Oettinger, Eu-kommissar Jacques Grießmayer - Wikipedia
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren69
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Epson 3D 3LCD-Projektor (Full HD 1920 x 1080 Pixel, 2.200 Lumen, 35.000:1 Kontrast)
Epson 3D 3LCD-Projektor (Full HD 1920 x 1080 Pixel, 2.200 Lumen, 35.000:1 Kontrast)
Original Amazon-Preis
729,00
Im Preisvergleich ab
716,99
Blitzangebot-Preis
646,00
Ersparnis zu Amazon 11% oder 83

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden