Noch ein Jubiläum: Microsoft feiert 20 Jahre Windows Server

Windows Server, Windows Server 2003, Ladebildschirm Bildquelle: Microsoft
Microsoft kann in diesen Tagen nicht nur auf das erste Jahr seit Erscheinen von Windows 10 zurückblicken, sondern auch den 20. Geburtstag von Windows Server als eigenständiges Betriebssystem feiern. Dies tun die Redmonder natürlich und zwar mit einer eigens dafür eingerichteten Website.
Auf der Website 20YearsOfWindowsServer.com kann sich jedermann auf eine Reise durch die letzten 20 Jahre begeben, um vom Zeitpunkt der Einführung von Windows NT 4.0 Server bis zum bevorstehenden Launch von Windows Server 2016 alle Meilensteine nachzuvollziehen.

Windows NT 4.0 ServerWindows NT 4.0 ServerWindows NT 4.0 ServerWindows NT 4.0 Server
Windows NT 4.0 ServerWindows NT 4.0 ServerWindows NT 4.0 ServerWindows NT 4.0 Server

Als Windows NT 4.0 Server am Sonntag dieser Woche vor 20 Jahren, dem 31. Juli 1996, seinen Release To Manufacturing (RTM) erfuhr, war es die letzte Version, die auch auf Alpha, MIPS und PowerPC Architekturen eingesetzt werden könnte. NT stand damals der Legende nach für "New Technology", doch nach Windows NT 3.1 und 3.51 war NT 4.0 die letzte Version, die diese Bezeichnung trug.

Windows Server 2016 Build 10514Windows Server 2016 Build 10514Windows Server 2016 Build 10514Windows Server 2016 Build 10514
Windows Server 2016 Build 10514Windows Server 2016 Build 10514Windows Server 2016 Build 10514Windows Server 2016 Build 10514

Windows NT 4.0 gab es natürlich in einer Reihe von Varianten, darunter auch eine Ausgabe für Workstations. Zusätzlich bot Microsoft auch die nun zu feiernde Server-Variante, eine Ausgabe namens Terminal Server und eine Embedded-Version an. Heute hat sich daraus Windows Server entwickelt, wobei Microsoft mittlerweile Active Directory, Gruppenrichtlinien, .NET Support und viele weitere Neuerungen hinzugefügt hat.

Windows Server bildete auch die Grundlage für Microsofts Azure Cloud und Services, wobei 2005 mit Windows Server 2003 R2 erstmals die entsprechende Version des Betriebssystems erschien. Nachdem anfangs Server auf Basis von Linux und Unix die dominierende Kraft im Markt waren, konnte Microsoft seine Windows Server-Varianten schnell als ernstzunehmende Konkurrenz etablieren und hat heute einen beachtlichen Marktanteil.

Mit Windows Server 2016 soll Ende September dieses Jahres die neueste Ausgabe auf den Markt kommen, die dann ab Anfang Oktober von Kunden erworben und eingesetzt werden kann. Wie Windows 10 wird auch die Server-Variante inzwischen im Rahmen eines weitestgehend offenen Betaprogramms entwickelt. Windows Server, Windows NT, Windows NT 4.0 Server Windows Server, Windows NT, Windows NT 4.0 Server Microsoft
Mehr zum Thema: Windows 10
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:35 Uhr Synology DS716+II/2TB-RED NAS-System
Synology DS716+II/2TB-RED NAS-System
Original Amazon-Preis
627,36
Im Preisvergleich ab
502,00
Blitzangebot-Preis
503,20
Ersparnis zu Amazon 20% oder 124,16

Tipp einsenden