Windows 10 Mobile: Microsoft sperrt nicht unterstützte Geräte aus

Microsoft, Windows 10, Windows Phone, Windows 10 Mobile, Windows 10 Technical Preview, Windows Phone 10, Windows Mobile, Windows Mobile 10 Bildquelle: WindowsMania
Microsoft lässt die Besitzer älterer Windows-Smartphones offenbar endgültig im Regen stehen. War es bisher auf Umwegen noch möglich, sich Zugriff auf Windows 10 Mobile in Form der Release Previews zu verschaffen, auch wenn das jeweilige Endgerät nicht offiziell unterstützt wurde, so schwindet nun anscheinend auch diese Möglichkeit.
Für viele Anwender, die noch ein ältere Lumia-Smartphone oder ein Windows-Telefon eines anderen Herstellers besitzen, gibt es offiziell nicht die Möglichkeit zum Upgrade auf Windows 10 Mobile. Microsoft ließ bis zuletzt jedoch eine Möglichkeit offen, denn wer wollte konnte zumindest die Insider-Builds aus dem Release Preview-Ring noch auf sein Gerät holen, um so von den Neuerungen der aktualisierten Version und den dahugehörigen Apps zu profitieren.

Damit ist nun ebenfalls Schluss, nachdem die Redmonder zuvor bereits die älteren Geräte vom Zugriff auf die Vorabversionen aus dem "Fast Ring" ausgeschlossen hatten. Wie auf Reddit in mehreren Diskussionen zu lesen ist, kann anscheinend auch der Umweg über die Release Previews nicht mehr beschritten werden, so dass wirklich nur noch offiziell unterstützte Geräte Zugang zu Windows 10 Mobile in Form von Vorschau-Builds haben

Für die Besitzer von Geräten mit Windows Phone 8.1 bedeutet der Ausschluss des Preview-Bezugs, dass sie nun endgültig nicht mehr auf Windows 10 Mobile aktualisieren können und sei es in Form einer Preview-Build. Warum Microsoft diese Entscheidung getroffen hat, ist aktuell noch offen. Denkbar ist, dass man der Meinung ist, dass durch die Verfügbarkeit der Previews von Windows 10 letztlich eher Probleme entstehen als Nutzen. Möglicherweise fürchtet man Support-Anfragen unerfahrener Anwender, die blauäugig auf eine Preview-Build wechseln.

Wer ein älteres Smartphone, das ursprünglich mit Windows Phone 8.1 erworben wurde und von der jetzigen Sperre betroffen ist, zuvor auf eine Windows 10 Mobile Preview aktualisiert hat, muss nun mit der jeweils installierten Ausgabe Vorlieb nehmen. Weitere Updates darf man in einem solchen Fall also nicht erwarten, auch wenn möglicherweise noch eventuelle Probleme bestehen. Ein Downgrade des jeweiligen Geräts ist mit dem Windows Device Recovery Tool zwar weiterhin möglich, doch dann muss man wieder mit Windows Phone 8.1 leben. Microsoft, Windows 10, Windows Phone, Windows 10 Mobile, Windows 10 Technical Preview, Windows Phone 10, Windows Mobile, Windows Mobile 10 Microsoft, Windows 10, Windows Phone, Windows 10 Mobile, Windows 10 Technical Preview, Windows Phone 10, Windows Mobile, Windows Mobile 10 WindowsMania
Mehr zum Thema: Windows 10 Mobile
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren41
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:00 Uhr Samsung 40 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Samsung 40 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
559,99
Im Preisvergleich ab
529,00
Blitzangebot-Preis
499,00
Ersparnis zu Amazon 11% oder 60,99

Beliebtes Windows Phone

Beiträge aus dem Forum

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden