Samsung Galaxy S7: Mit microSD, wasserdicht und großem Akku

Samsung Galaxy S6, Samsung Galaxy S6 Edge Plus, Samsung Galaxy S6 Edge+
Das nächste Smartphone-Spitzenmodell von Weltmarktführer Samsung zieht natürlich viel Aufmerksamkeit auf sich, entsprechend viele Leaks tauchen dazu auf. Nicht alle bewahrheiten sich, im folgenden Fall ist die Quelle aber eine besonders zuverlässige.
Autor der Exklusiv-Meldung von VentureBeat ist nämlich ein gewisser Evan Blass, dieser dürfte den meisten gut bekannt sein, nämlich als Serien-Leaker @evleaks. Laut Blass werde das Flaggschiff-Paar Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge Funktionen bieten, die bei den noch aktuellen S6-Modellen gefehlt haben und das zum Missfallen zahlreicher Samsung-Fans.

MicroSD und IP67-Schutz

Dazu zählt vor allem die Möglichkeit, den Speicher per microSD-Karte (bis zu 200 GB) erweitern zu können. Ebenfalls erfreulich wird wohl der Umstand sein, dass die Geräte staub- und wassergeschützt sein sollen, als dazugehörige Zertifizierung wird IP67 genannt.


Blass hat aber nicht nur gute Nachrichten im Gepäck: Denn der koreanische Hersteller wird offenbar nicht alle Kritikpunkte bzw. Wünsche berücksichtigen: So sollen die Galaxy S7-Modelle keine Möglichkeit zum einfachen bzw. schnellen Wechsel des Akkus mitbringen. Immerhin wird Samsung aber deutlich größere Akkus verbauen, nämlich 3000 mAh beim Galaxy S7 und 3600 mAh beim Galaxy S7 Edge (aktuell: 2550 und 2600 mAh).

Galaxy S7 Edge mit 5,5 Zoll

Beim Design werde sich laut VentureBeat kaum etwas ändern, bei der Display-Größe wird sich in einem Fall etwas tun: Denn der Bildschirm des flachen S7 wird (wie bisher) 5,1 Zoll messen, das Galaxy S7 Edge wird hingegen auf 5,5 Zoll anwachsen (was auch den großen Akku erklärt). Die Auflösung der beiden Varianten wird bei 1440 x 2560 Pixel liegen, also QHD.

Beim Chipsatz bestätigt Blass den Samsung-eigenen Exynos 8 Octa 8890 (vier Kerne mit 2,3 GHz und vier mit 1,6 GHz). Die von anderen Medien mehrfach kolportierte Snapdragon 820-Version bestätigt Blass zwar nicht, schließt sie aber auch explizit nicht aus. Alle Varianten sollen aber 4 GB RAM verbaut haben. Die Kamera hat sich verbessert und zugleich "verschlechtert": Denn Samsung hat die eigentlich wichtige Optik optimiert, dafür ist aber die reine (nicht viel aussagende) Megapixelzahl von 16 auf 12 MP gesunken. Samsung Galaxy S6, Samsung Galaxy S6 Edge Plus, Samsung Galaxy S6 Edge+ Samsung Galaxy S6, Samsung Galaxy S6 Edge Plus, Samsung Galaxy S6 Edge+
Mehr zum Thema: Samsung Galaxy S7
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren51
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 01:55 Uhr Handgemachte lederne Mappe der Männer von Luso von Londo
Handgemachte lederne Mappe der Männer von Luso von Londo
Original Amazon-Preis
24,95
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
21,20
Ersparnis zu Amazon 0% oder 3,75

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden