HoloLens: Microsoft beantwortet Fragen zur Windows 10 Datenbrille

Windows Holographic, Windows 10 Holographic, Microsoft HoloLense, Holographic, HoloLense Bildquelle: Microsoft
Microsoft hat an Teilnehmer des Insider Programms eine E-Mail verschickt, in der unter anderem auf einen neuen Frage- und Antwortartikel auf der Firmenhomepage hingewiesen wird: Darin verrät der Konzern weitere Details zur Datenbrille HoloLens

Microsoft beantwortet 10 wichtige Fragen

Mit der Vorstellung des Projekts HoloLens hatte Microsoft für eine echte Überraschung gesorgt. Neben einem kurzen Auftritt auf der Showbühne und dem Versprechen, dass HoloLens im selben Zeitfenster wie Windows 10 erhältlich sein soll, gab es aber bisher nur recht wenige Informationen zu der ersten Microsoft-Datenbrille.

Microsoft HoloLens by Sketchfab on Sketchfab

Im Zuge der herannahenden Build-Konferenz, die Microsoft in der nächsten Woche vom 29. April bis zum 1. Mai abhalten wird, hat der Konzern jetzt angekündigt, dass neben Windows 10 auch HoloLens einen Auftritt feiern wird. Schon jetzt werden interessierte Beobachter außerdem mit einem FAQ-Artikel versorgt.

"Alle Universal Apps" werden zum Hologram

Auf die Frage, was Nutzer überhaupt von Hologrammen unter Windows 10 erwarten können, gibt der Konzern eine klare Antwort: Microsoft betont, dass prinzipiell alle Universal Apps, die für Windows 10 entwickelt wurden, auch mit HoloLens kompatibel sein sollen: "Alle Windows Universal Apps funktionieren auch als Hologramm" ist sich der Konzern sicher.

Windows HolographicWindows HolographicWindows HolographicWindows Holographic
Windows HolographicWindows HolographicWindows HolographicWindows Holographic
Windows HolographicWindows HolographicWindows HolographicWindows Holographic

Welche Anpassungen Entwickler dabei an ihren Anwendungen vornehmen müssen, um diese auf die Datenbrille von Microsoft zu bringen, will der Konzern aber erst in der nächsten Woche auf der Build-Konferenz verraten. Dort soll es auch konkret Details zur sogenannten Windows Holographic SDK geben.

Neben AR und VR eine eigene Kategorie

Microsoft grenzt HoloLens außerdem deutlich von anderen Mitbewerbern aus dem Bereich Virtual- und Augmented-Reality ab. Für den Konzern liegt der Vorteil der eigenen Technik vor allem darin, dass die reale Welt mit der digitalen Welt verbunden werden kann. Statt für Ablenkung oder komplette Immersion zu sorgen, ergänzt HoloLens nach der Ansicht der Entwickler so am besten den Nutzeralltag.

Man darf gespannt sein, welche Details der Konzern bei seiner Build-Konferenz zur Zukunft von Hologrammen unter Windows 10 verraten wird und ob HoloLens eventuell bereits ein Preisschild oder Datum für den Verkaufsstart angeheftet bekommt. Höchstwahrscheinlich will Microsoft aber erst einmal möglichst viele Entwickler von dem neuen Konzept begeistern, bevor man sich den Kunden zuwendet.

Alle, die zeitnah über die neusten Informationen rund um HoloLens informieren wollen, werden von Microsoft per Insider-Mailingliste und über den offiziellen HoloLens-Twitter-Account auf dem Laufenden gehalten. Windows Holographic, Windows 10 Holographic, Microsoft HoloLense, Holographic, HoloLense Windows Holographic, Windows 10 Holographic, Microsoft HoloLense, Holographic, HoloLense Microsoft
Mehr zum Thema: Microsoft HoloLens
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren23
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:20 Uhr Cardo Scala Rider Q1 Bluetooth-Headset
Cardo Scala Rider Q1 Bluetooth-Headset
Original Amazon-Preis
148,15
Im Preisvergleich ab
119,90
Blitzangebot-Preis
108,15
Ersparnis zu Amazon 27% oder 40

Tipp einsenden