Samsung meldet Gewinneinbruch, während Apple Rekorde feiert

Samsung, Logo, Samsung Logo Bildquelle: Samsung
Während sich Apple über Rekordgewinne freuen kann, die alles bisher dagewesene in den Schatten stellen, muss Samsung sich mit der harten Realität auseinandersetzen. Im Fall der Koreaner heißt dies, dass der Gewinn gegenüber dem Vorjahr um mehr als ein Viertel einbrach, wobei vor allem die wichtige Mobilgerätesparte betroffen war.
Wie Samsung anlässlich der Bekanntgabe seiner jüngsten Geschäftszahlen laut dem Wall Street Journal mitteilte, ging der Gewinn auf "nur noch" 4,9 Milliarden Dollar zurück - ein Minus von 27 Prozent im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Vorjahres. Der Umsatz fiel um 11 Prozent. Es ist außerdem bereits das dritte Quartal in Folge, in dem es für den koreanischen Elektronikkonzern schlechter lief als zuvor. Der operative Gewinn beim Vertrieb von Smartphones und anderen mobilen Geräten fiel sogar um ganze 64 Prozent.

Insgesamt verkaufte Samsung im vierten Quartal immerhin 95 Millionen mobile Geräte. Davon soll es sich bei 71 bis 76 Millionen Geräten um Smartphones handeln, so dass Apple es mit einiger Wahrscheinlichkeit geschafft hat, Samsung den Rang als weltgrößter Smartphone-Anbieter nach Stückzahlen abzulaufen. Apple meldete erst gestern, dass man in den letzten drei Monaten insgesamt 74,5 Millionen iPhones absetzen konnte - ein Plus von 46 Prozent.

Hintergrund des Abwärtstrends bei Samsung sind natürlich die veränderte Marktlage und das Erstarken diverser Konkurrenten, allen voran natürlich Apple. Apples Einstieg in den chinesischen Smartphone-Markt hatte dementsprechend umfangreiche Folgen, denn die Amerikaner konnten Samsung dort schon kurz nach dem offiziellen Beginn des Vertriebs des iPhone 6 massiv Marktanteile abnehmen.

Samsung soll inzwischen hinter Apple, Xiaomi, Lenovo und Huawei nur noch der fünftgrößte Smartphone-Lieferant in China sein, so zumindest die Statistiker von Counterpoint. Lag der Marktanteil vor einem Jahr noch bei ganzen 17 Prozent - und Samsung damit an der Spitze - soll er nun bei nur noch neun Prozent liegen.

Es gibt allerdings auch Anzeichen für eine langsame Besserung der Lage bei Samsung. Die Gewinnmarge lag jüngst bei 7,5 Prozent, was immerhin eine leichte Steigerung gegenüber den 7,1 Prozent aus dem letzten Quartal ist. Übrigens fiel der Rückgang des Gewinns jüngst auch nicht mehr so stark aus wie im Quartal davor, was aber natürlich nichts an der Lage des Unternehmens ändert.

Für den Verlauf des Jahres geht Samsung von einer langsamen Verbesserung der Situation aus - über die diversen Abteilungen hinweg werde jeweils mit "Stabilität, Erholung oder Wachstum" zu rechnen sein, gab man zu Protokoll. Unter anderem hofft Samsung, mit der baldigen Einführung des Samsung Galaxy S6 und anderer neuer Produkte wieder punkten zu können. Unter anderem soll dabei auch ein neuer hauseigener Prozessor in den Mittelpunkt rücken, der im Großteil der Einheiten verbaut wird. Samsung, Logo, Samsung Logo Samsung, Logo, Samsung Logo Samsung
Mehr zum Thema: Samsung Electronics
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren76
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:10 Uhr CyberLink PowerDVD 16 Pro
CyberLink PowerDVD 16 Pro
Original Amazon-Preis
49,99
Im Preisvergleich ab
44,90
Blitzangebot-Preis
38,99
Ersparnis zu Amazon 22% oder 11

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Samsung Galaxy S7 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden