Steam Family Sharing: Ab jetzt für jeden verfügbar

Steam, spielesammlung, Steam Family Sharing Bildquelle: Valve
Die eigene Spielsammlung ganz einfach mit Familie & Freunden teilen: Nach dem Ende der eingeschränkten Beta-Phase öffnet Steam jetzt für jedermann den Zugang zum Family-Sharing-Programm.
Zocker teilen gerne
Bisher war der Zugang zur Steam Family Sharing-Funktion durch einen limitierten Beta-Zugang beschränkt. Ab heute können alle Nutzer des beliebten Gaming-Dienstes ihre Spielesammlung mit der Familie, Bekannten oder sogar Freunden teilen. Dabei ist es nach den aktuellen Richtlinien möglich, bis zu 10 Geräten und fünf weiteren Steam-Accounts Zugriff auf das eigene Spiel-Archiv zu ermöglichen. Ein Teilen von einzelnen Spielen ist dabei aber nicht möglich. Steam Family SharingTeilen unter Zockern: Steam Family Sharing Dazu gibt es weitere Bestimmungen, die regeln, wann welche Familienmitglieder oder Freunde die geteilten Inhalte nutzen können. Einfach gesagt: Es kann nur ein Spieler gleichzeitig Zugriff auf die Bibliothek haben. Dabei hat immer der ursprüngliche Besitzer Vorrecht. Will der ein Spiel beginnen, werden eventuell aktive Family Sharing-Mitglieder darüber informiert und haben 5 Minuten Zeit, das aktuelle Spiel zu verlassen - oder gleich direkt für den eigenen Account zu erwerben.

Gleiche Spiele, eigene Fortschritte
Bevor die Spielesammlung vom erwählten Familien- oder Freundeskreis genutzt werden kann, muss das entsprechende Gerät vorher von dem Besitzer autorisiert werden. Dabei muss der Account-Inhaber sich aktuell mindestens einmal auf dem PC des neuen Nutzers anmelden, um das Gerät in den Steam-Einstellungen freigeben zu können. Danach kann sich das neue "Steam-Familienmitglied" wieder in seinen eignen Account einloggen und hat nun Zugriff auf die geteilten Spiele. Alle Fortschritte und Erfolge werden dabei für jeden Nutzer separat gespeichert.

Steam Family SharingSteam Family SharingSteam Family SharingSteam Family Sharing

Sollte es Ärger mit einem der so autorisierten Steam-Mitnutzer geben, kann die Berechtigung jederzeit auch ohne Zugriff auf den entsprechenden Rechner wieder entzogen werden. Darüber hinaus lassen sich nicht alle Spiele mit Familie, Freunden & Co. teilen. Wie Steam mitteilt, sorgen technischer Einschränkungen dafür, dass "Titel, die zum Spielen einen Produktschlüssel, einen Account oder ein Abonnement von Drittanbietern benötigen" nicht zwischen Accounts verliehen werden können.

Steam Family Sharing aktivieren
Aktuell ist auf der deutschen Steam Family Sharing-Seite immer noch von einer "limitierten Beta" die Rede. Die englischsprachige Seite wurde aber schon entsprechend angepasst.

Um Steam Family Sharing nutzen zu können, muss zunächst das Sicherheits-Feature "Steam Guard" aktiviert werden (Steam > Einstellungen > Account). Danach wählt man in den Einstellungen zunächst den Punkt "Familie" und kann dann unter "Family Sharing" alle autorisierten Geräte und Nutzer verwalten. Steam, spielesammlung, Steam Family Sharing Steam, spielesammlung, Steam Family Sharing Valve
Mehr zum Thema: Steam
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren38
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:15 Uhr Synology DS716+ NAS-System
Synology DS716+ NAS-System
Original Amazon-Preis
459,89
Im Preisvergleich ab
459,88
Blitzangebot-Preis
365,31
Ersparnis zu Amazon 21% oder 94,58

Videos zum Thema

  • Neueste
  • Beliebte
  • Empfehlung

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden