Zuckerberg zur NSA: "Die Regierung hat es versaut"

Von Facebook-Chef Mark Zuckerberg hat in einem Interview harte Worte in Richtung der US-Regierung gegeben: Zuckerberg sagte, dass die NSA-Affäre gezeigt hätte, dass die Verantwortlichen nicht mehr die Balance wahren können.

Die Dokumente, die der Whistleblower Edward Snowden diesen Sommer veröffentlicht hat, sind nach wie vor eines der Gesprächsthemen schlechthin. Die PRISM-Enthüllungen haben auch IT-Unternehmen, darunter auch Facebook, in ein überaus schlechtes Licht gerückt. Die betroffenen Konzerne scheinen allerdings selbst überrascht vom Ausmaß der NSA-Schnüffelei zu sein.

Auf der in der Nacht auf heute stattgefundenen Disrupt-Konferenz, die das bekannte Blog TechCrunch veranstaltet, sagte der Facebook-CEO, dass es die US-Regierung "vermasselt" hätte ("they blew it") und das auf gleich mehrfache Weise.

"Es ist die Aufgabe unserer Regierung, uns alle, unsere Freiheiten sowie die Wirtschaft und die Unternehmen zu beschützen", so Zuckerberg. "Ihr ist es allerdings nicht gelungen, die Balance dabei zu bewahren. Auch hat sie es nicht geschafft, diese Balance zu kommunizieren und mitzuteilen, was sie eigentlich tut und will."

Falschen Patriotismus ließ Zuckerberg nicht gelten und übte auch Kritik an den Aussagen, dass man US-Bürger nicht ausspähe: "Na, wunderbar. Das ist für Unternehmen, die Menschen auf der ganzen Welt bedienen, wirklich hilfreich", so Zuckerberg sarkastisch.


Der Facebook-Chef betonte in weiterer Folge, dass man nach wie vor versuche, die Verantwortlichen bei der National Security Agency (NSA) zur Herausgabe der Details zu deren "Durchsuchungs-"Anfragen zu bewegen, man will Klarheit über das Ausmaß der staatlichen Schnüffelei haben. Bisher ist das allerdings erfolglos, Mark Zuckerberg sagte, dass er deshalb auch ziemlich frustriert sei.

Der Facebook-Chef sprach natürlich auch über zahlreiche andere Themen, darunter über sein Projekt Internet.org sowie die Art, wie das Produkt Facebook weiterentwickelt wird. Das rund halbstündige Interview ist übrigens auch als Video auf TechCrunch zu sehen.
Mehr zum Thema: Mark Zuckerberg
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
"...hat es verhaut"..? Entweder eure Übersetzung oder meine Schulbildung taugt nichts.
 
@tt13: Schon mal etwas von "Hinweis einsenden" gehört?
 
@tt13: google translator war auch nicht schuld, der hätte es mit "sie blies es" übersetzt :-D vermutlich sollte "versaut" dahin
 
@DF_zwo: Klugscheisser kann keiner leiden!
 
[re:4] witek am 12.09.13 08:54 Uhr
(+11
@tt13: Da ist der Ösi in mir wieder hochgekommen...


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Facebook-Film im Preis-Check

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Interessante Links zu diesem Thema

Mark Zuckerberg-Inhalte auf Amazon

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles