Zuckerberg zur NSA: "Die Regierung hat es versaut"

Von Facebook-Chef Mark Zuckerberg hat in einem Interview harte Worte in Richtung der US-Regierung gegeben: Zuckerberg sagte, dass die NSA-Affäre gezeigt hätte, dass die Verantwortlichen nicht mehr die Balance wahren können. mehr... Facebook, Social Network, Mark Zuckerberg Bildquelle: Facebook Facebook, Social Network, Mark Zuckerberg Facebook, Social Network, Mark Zuckerberg Facebook

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"...hat es verhaut"..? Entweder eure Übersetzung oder meine Schulbildung taugt nichts.
 
@tt13: Schon mal etwas von "Hinweis einsenden" gehört?
 
@DF_zwo: Klugscheisser kann keiner leiden!
 
@dermitdemcomputer: Dich auch nicht
 
@DF_zwo: mimimimimimimimimi
 
@DF_zwo: Ich hab halt gedacht, dass war so gewollt.. :D
 
@tt13: google translator war auch nicht schuld, der hätte es mit "sie blies es" übersetzt :-D vermutlich sollte "versaut" dahin
 
@Fallguy: Sie blies es?Also doch "Vorhaut" :D
 
@Fallguy: "Sie blies es" und "versaut" hätten dann ja gepasst - wenn es sich um ein anderes Thema gedreht hätte. *g*
 
@tt13: Da ist der Ösi in mir wieder hochgekommen...
 
@witek: so mog i des :-)
 
@tt13: ich glaube witek wollte "verhauen?" schreiben... ansonsten netter, kurzer und informativer Beitrag. Passt :).
 
@divStar: Danke, aber wie bereits erwähnt: verhauen wird in Österreich auch in dieser Form (im Sinne von "vermasseln") verwendet. http://www.duden.de/rechtschreibung/verhauen_verpruegeln_verrechnen#Bedeutung2
 
@witek: Also "verhauen" im Sinne von verbockt/vermasselt/versemmelt/verpatzt, kenne ich als Norddeutscher auch. Aber verhaut wäre in dem Fall falsche Grammatik. "Der hat wieder alles verhauen", "Du verhaust dir heute alles", "Die haben sich das sowas von verhaut". So genug geklugscheißt. Schön morgen euch allen.
 
@Mudder: in Süddeutschland kennt man beides... gibt regional doch so manche unterschiede.
 
"verhaut" - was ist das denn für ein Wort?
 
@Karmageddon: "Karmageddon" - was ist das denn für ein Name?
 
@baeri: Er meint bestimmt das Spiel, hat sich dann aber beim Registrieren vertippt :D
 
@Memfis: Das ist eine überaus fantasievolle Wortschöpfung aus "Karma" und "Armageddon". Falls ihr überhaupt wisst, was "Karma" ist.
 
@Karmageddon: Ist das nicht eine Kakao-Marke? ;)
 
@metty2410: So ähnlich :)
 
@Karmageddon: dann hast du den "wink" nicht verstanden... Mir ging es garnicht um deinen nick! Aber genauso wie du dich XY nennst, gibt es umgangssprachen und dialekte die gerne "bestimmte" worte verwenden.... ne :D
 
Der ist doch nur eingeschnappt, weil der Staat mehr oder weniger kostenlos auf ihre Daten zugreifen darf. Am liebsten würden sie ihnen eine riesige Summe jährlich in Rechnung stellen. Gleichzeitig wären damit sämtliche Bedenken mit aus dem Weg ausgeräumt.
 
@davidsung: Die Unternehmen haben doch für den Zugriff ne Kostenerstattung bekommen. Darum wirds ihnen also nicht erneut gehen.
 
@Jamie: In seinem Fall wohl schon! Bei FB liegen die Daten ja prinzipiell offen. Da brauchen sie nicht wirklich was anfragen!? ;-)
 
@davidsung: wieso kostenlos? die CIA ist der hauptinvestor von facebook da is genug geld geflossen. allerdings wird im das langsam unheimlich was andere organisationen damit anstellen!
 
ja sicher sind die überrascht..... darum hat FB ja auch sein Europa-Datenzentrum in Schweden, weil die ja so harte Datenschutzbestimmungen haben und keinerlei bekannte Abkommen mit den USA, auch darf der Geheimdienst da keine Daten durchsuchen und arbeitet ja auch nicht mit dem FBI und der NSA zusammen...... (sicherheitshalber: ab " weil die..... " alles Ironie)
 
Immer sind die anderen Schuld!
 
Facebook hat massig Geld dafür bekommen, dass NSA und co darauf zugreifen darf. Und nun wundert er sich? Er wundert sich in Wahrheit darüber, dass es aufgeflogen ist, mehr nicht. Befürchtet nun das Nutzer abwandern oder nicht mehr so viele Daten in Facebook einstellen und somit es uninteressanter für die Werbeindustrie wird.
 
ehrlich gesagt verstehe ich die ganze diskussion immer weniger, dass facebook, google, microsoft und wie sie alle heissen jetzt der nsa die schuld zu schieben wollen. meiner meinung nach machen die alle das gleiche, nutzer ausspähen und möglichst viele daten sammeln um ein eindeutiges profil zu erstellen. der einzige unterschied besteht in der auswertung dieser daten, die nsa bekämpft vermeintlich den terrorismus und die anderen wollen uns ihr zeug maßgeschneidert verkaufen. irre ich?
 
@navahoo: Nein, du irrst nicht. Es besteht jedoch ein Riesenunterschied , was die Konsequenzen betrifft, die ein falsch zusammengebasteltes Persönlichkeitsprofil für den Einzelnen haben kann. Bei den Unternehmen hätte ich jedenfalls zumindest nicht die Angst, irgendwann in einer dunklen Ecke ne Kapuze über den Kopf zu kriegen, um hinterher im orangefarbenen Overall auf Kuba aufzuwachen, weil ich vielleicht mal in einer Mail den Jemen und in einer anderen ne AK-47 erwähnt habe oder so was in der Art...
 
würde fast sagen, das macht ihn sympathisch - wäre ich mir nicht sicher, dass ein PR-Futzi ihm das vorgefertigt hat.
 
@DRMfan^^: Na, ich würde ihm schon auf jeden Fall zutrauen, dass er das alles selbst gesagt hat, ohne das ein PR-Futzi ihm das vorformulieren musste. Aber ich denke auch, dass er ein Interesse daran hat, das anzugreifen – denn die NSA-Affäre hat bestimmt Auswirkungen auf das Nutzerverhalten internationaler User. Und das zum Nachteil seiner Firma und andere Firmen, z. B. Cloud-Services. Auch wenn er das alles aus Eigennutz gesagt hat, hat er mir persönlich doch damit aus dem Herzen gesprochen, besonders schön die Stelle mit dem falschen Patriotismus.
 
Ausgerechnet Zuckerberg. Hat er nicht mal was sowas in der Art gesagt (oder eine Verwandte von ihm), dass es im digitalen Zeitalter eben keine Privatsphäre mehr gibt und man sich dran gewöhnen soll?
 
@Memfis: Jo, die Schwester war das.
 
Da regt sich ja der richtige auf.
 
@jb2012: richtig. Man muss halt auf der Welle des Aufregens mitschwimmen.
 
zuckerberg, der verkäufer schlechthin. der muss sich ja nun nicht aufregen, verdient ja so etliches an dem verkauf von daten!
 
Haha, dass ich nicht lache. Stellt sich Zuckerberg dahin und tut so, als hätten sie von nichts gewusst, bzw. nicht in dem Ausmaß :D Für wie dumm halten die die Menschen eigentlich?
 
Mir kommen die Tränen. Das Geschleime hätte mich fast überzeugt.
 
Offensichtlich werden immer mehr Verbraucher sensibilisiert und entsagen sich den US-Diensten. Und je mehr das tun, um so besser. Denn nur das merken die Unternehemn. Weil es für sie bares Geld ist das sie verlieren. Wir müssen den Spiess umdrehen und den Unternehmen klar machen dass die von uns leben und nicht wir von denen. Verweigerung ist unsere stärkste Waffe und die sollten wir nutzen. Wie war das nochmal mit "Wir sind das Volk"? Dazu muss man mittlerweile nicht mal auf die Strasse gehen. Es reicht den Ungemach ins digitale Nirwana zu jagen.
 
Was sollten die US-Ausspäher denn dagegen tun wenn sich zb Google, Apple und Faceboook zusammen hinstellen und einfach alles veröffentlichen was sie wissen und wozu sie heimlich gezwungen wurden? Wenn sie einfach die kooperation beenden? Wenn die "großen" wirklich was gegen die verdachtsunabhängige Überwachung tun wollten könnten sie das auch ohne Probleme, oder denkt Ihr das die NSA/CIA/Obama dann bei zB Google vor der Tür steht und den Laden dicht macht? Diese Heuchelei kann sich der Facebookheini echt sparen. Die sitzen am Längeren Hebel und machen einen auf Opfer!
 
Ja jetzt sind Sie alle entrüstet über die NSA und den Staat.

Die haben genau gewusst was die NSA da macht und haben sich das sicher auch Fürstlich bezahlen lassen.
Eine Nette Einnahmequelle zusätzlich, ist doch nicht zu verachten

@JSM

Nein könnten sie nicht, denn Sie sind dazu Gesetzlich verpflichtet mitzuarbeiten und zu schweigen.
Sollten Sie sich also verweigern oder etwas ausplaudern drohen den Verantwortlichen im schlimmsten Fall Haftstrafen.
Wenn dann keine Haftstrafen dann wird dem Unternehmen eben anders Schwierigkeiten bereitet.
Hier zu lesen

http://www.zdnet.de/88167149/prism-nsa-zahlte-millionen-an-internetfirmen/

das Genehmigungsverfahren bei übernahmen, Beteiligungen... verzögert werden.
Und wer Weiß was die da noch so veranstalten um die Unternehmen in die richtige Richtung zu drängen, falls da jemand nicht mitläuft.
Dumm ist es dann nur das einige Unternehmen, jetzt immer noch behaupten man habe an diesem Programm nicht teilgenommen (Google) oder man behauptet, oder behauptet hat, man wüsste nichts davon.
Erinnere mich da noch an einen Artikel vor ein paar Tagen als Marki Zuckerdingsda behauptet hat er wüsste nichts davon, das Daten an die NSA weitergegeben werden, nun scheint er es ja zu wissen.
Und der nächste Schritt ist schon gemacht, mit Apples Fingerabdrucksensor im neuen IPhone, so haben die bald auch Zahlreiche Fingerabdrücke gespeichert.
 
Wer im Glashaus sitzt sollte nicht mit Steinen werfen.
 
Er wurde doch von denen Gepusht damit Facebook wächst, finanziell und Entwicklungstechnisch und jetzt tut er so als ob er von nichts weis, ich will jetzt nicht behaupten der macht das weil er Jüdisch ist, aber jetzt hab ich den Text vergessen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebook-Film im Preis-Check

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Interessante Links zu diesem Thema

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte