App-Charts: Nutzer halten Finanzen stärker im Blick

In der öffentlichen Wahrnehmung spielt die Verbindung von Smartphones und den alltäglichen Finanzen der Nutzer bisher eine untergeordnete Rolle - angesichts knapper werdender Kassen ändert sich das aber in der Praxis.
Fast die Hälfte (45 Prozent) der Besitzer eines Smartphones mit Android-Betriebssystem nutzen ihr Mobiltelefon unterwegs, um Preise zu vergleichen. Wie eine Studie im Auftrag des Nachrichtenmagazins 'Focus' (heutige Ausgabe) ergab, werden auch mobile Geldtransfers immer beliebter. So gaben 29 Prozent der Android-Nutzer an, ihr Konto über eine App zu verwalten.

26 Prozent ermitteln mit dem Smartphone auch den Standort der nächsten Bankfiliale. Das mobile Bankgeschäft wird laut der Umfrage dabei vom Angebot der Sparkassen dominiert. 12,5 Prozent der befragten Android-Nutzer verwenden regelmäßig ihr Angebot. Auf dem zweiten Platz folgt die App des Online-Bezahldienstes PayPal (7,8 Prozent), danach die Programme von Volksbank (5 Prozent) und Postbank (3,8 Prozent).

Daran zeigt sich, dass die Übersicht über die eigenen Finanzen und deren Verwaltung für immer mehr Nutzer auch unterwegs zu einer wichtigen Sache wird. Entsprechend konnten in den Top20, der meistgenutzten Apps mit eBay und Amazon auch jene Anbieter zulegen, die im Ruf stehen, Produkte mit zu den günstigsten Preisen anzubieten. App-Charts April 2013App-Charts Immer beliebter wird aber auch die App des sozialen Netzwerks Google+ , die um 3,6 Prozentpunkte zulegen konnte und damit in der Top20 um immerhin 4 Plätze kletterte. Aber auch die mobilen Anwendungen von WhatsApp (+3,4 Prozentpunkte) und eBay Kleinanzeigen (+2,1 Prozentpunkte) verzeichneten klare Zugewinne. Am stärksten in der Nutzergunst verloren haben hingegen die Apps: "Barcode Scanner" (-3,6 Prozentpunkte), "Spiegel Online" (-3,1 Prozentpunkte) und "Google Search" (-3 Prozentpunkte).

Die mit Abstand meistgenutzten Apps sind "Facebook" mit 59,2 Prozent und WhatsApp mit 56,7 Prozent. Keine andere Anwendung wird sonst auch nur annähernd von über der Hälfte der Anwender genutzt. Auf Rang 3 liegt YouTube mit 39 Prozent.

(Grafik: Statista) Apple, Apps, App Store, Appstore Apple, Apps, App Store, Appstore Apple
Mehr zum Thema: Android
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren20
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Tipp einsenden