Microsoft erweitert Spiele über das Display hinaus

Microsofts Forschungsabteilung hat auf der CES 2013 anlässlich der Keynote des Elektronikriesen Samsung eine neue Technologie namens IllumiRoom in Aktion gezeigt, mit der Spiele und Filme künftig zu einem noch beeindruckenderen Erlebnis werden sollen.

IllumiRoom ist ein von Microsoft Research entwickeltes Konzept, bei dem die Inhalte auf dem Bildschirm eines Fernsehers um zusätzliche Projektionen um das Gerät herum ergänzt werden. Dazu werden zusätzliche Grafiken mit einem Projektor auf die Umgebung des jeweiligen Bildschirms gebracht, um das Spiel- oder Filmerlebnis zu erweitern.

Microsofts Forscher nutzen dazu eine Kinect-Kamera in Verbindung mit einem Windows-PC und einem Projektor, um "den Übergang zwischen Onscreen-Inhalten und der Umwelt verschwimmen zu lassen" und so "die virtuelle und die reale Welt" zu vereinen. Zum Beispiel soll das System in der Lage sein, das Aussehen eines Raums zu verändern, Bewegungseffekte zu schaffen und das Sichtfeld zu erweitern, um so neue Spielerlebnisse zu ermöglichen.

Microsoft Research IllumiRoom erweitert Spiele über den Fernseher hinaus (HD-Version)

Mit Hilfe der Kinect-Kamera und deren Tiefensensoren und Infrarotkamera wird der jeweilige Raum anhand seiner Geometrie erfasst. Die anfallenden Daten werden dann in Echtzeit zur Anpassung der zu projizierenden visuellen Elemente verwendet, ohne dass dazu die verwendeten Grafiken vorher verarbeitet werden müssen. Die im Video gezeigten Effekte wurden allesamt "live" generiert und gefilmt, ohne dass irgendwelche Spezialeffekte in der Post-Produktion des Clips im Einsatz waren.

Die Redmonder haben die Technologie rund um IllumiRoom offenbar bereits zum Patent angemeldet.
Mehr zum Thema: Xbox 360
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Hört sich zwar nicht herausragend nützlich an, kann mir auch nicht vorstellen, dass es gut funktioniert aber sonst ist das ne coole Idee^^
 
[re:1] Kevni am 09.01.13 22:05 Uhr
(+14
@telcrome: Du denkst es ist schlecht aber denkst es ist gut?
 
@Kevni: naja, ich weiß auch nicht so recht, was ich davon halten soll ... sicherlich wäre ich neugierig drauf, das mal zu sehen ... aber neben dem heimischen Fernseher Platz für Leinwände zu machen hätte ich wiederum keine Lust
 
@Der_da: oehm das brauchst du ja nicht mal. Die Kinect projiziert ja ein infrarot Gitternetz in den Raum und weiß somit wo welche Projektionen wie verzerrt werden müssen, damit sie wie auf einer planaren Ebene dargestellt werden... news nicht gelesen bzw. video nicht gesehen?
 
@blume666: eh ... kann die "Kinect" Richtung TV schauen ??? es benötigt mindestens einen Beamer und eine zweite Kinect Einheit am Beamer und die X-Box müsste eine zweite GPU für die Außenbildausgabe besitzen.


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Beliebteste Xbox 360 im Preisvergleich

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:59Raikko POCKET Beat 2.0 Bluetooth Stereo mobiler mini aktiv LautsprecherRaikko POCKET Beat 2.0 Bluetooth Stereo mobiler mini aktiv Lautsprecher
Original Amazon-Preis
21,61
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis 14% oder 3,13
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

Xbox 360-Artikel auf Amazon

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles