Microsoft erweitert Spiele über das Display hinaus

Microsofts Forschungsabteilung hat auf der CES 2013 anlässlich der Keynote des Elektronikriesen Samsung eine neue Technologie namens IllumiRoom in Aktion gezeigt, mit der Spiele und Filme künftig zu einem noch beeindruckenderen Erlebnis werden ... mehr... IllumiRoom IllumiRoom

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hört sich zwar nicht herausragend nützlich an, kann mir auch nicht vorstellen, dass es gut funktioniert aber sonst ist das ne coole Idee^^
 
@telcrome: Du denkst es ist schlecht aber denkst es ist gut?
 
@Kevni: naja, ich weiß auch nicht so recht, was ich davon halten soll ... sicherlich wäre ich neugierig drauf, das mal zu sehen ... aber neben dem heimischen Fernseher Platz für Leinwände zu machen hätte ich wiederum keine Lust
 
@Der_da: oehm das brauchst du ja nicht mal. Die Kinect projiziert ja ein infrarot Gitternetz in den Raum und weiß somit wo welche Projektionen wie verzerrt werden müssen, damit sie wie auf einer planaren Ebene dargestellt werden... news nicht gelesen bzw. video nicht gesehen?
 
@blume666: eh ... kann die "Kinect" Richtung TV schauen ??? es benötigt mindestens einen Beamer und eine zweite Kinect Einheit am Beamer und die X-Box müsste eine zweite GPU für die Außenbildausgabe besitzen.
 
@C.K.Nock: Hm? Du brauchst nur eine Kinect, die auf den TV ausgerichtet ist... Momentan ist das ganze ja über einen PC realisiert. Die nächste XBOX bekommt ja dann eventuell mit 2 video Ausgängen.
 
@blume666: richtig ... ich hab geantwortet, bevor ich mir das Video angeschaut habe ... sry
 
mhhhh und wie kommt das bild auf die wand? per beamer? dann kann ich mir den tv auch sparen, nur den beamer hinstellen und hab dafür ein sauberes einzelbild, was ich zum zcken deutlich bevorzuge ;)
normal find ich die microsoft research abteilung ziemlich cool aber bei dem ding bin ich doch sehr skeptisch ^^
 
@Sebaer: ich vermute, dass die Informationen die rundum gezeigt werden deutlich rudimentärer sind, als das eigentliche Spiel, daher wird man sicherlich zwei getrennte Signale benötigen. Zusätzlich würde ich meinen Beamer niemals so ausrichten, dass er so viel Raum anstrahlt, da das für die meisten Anwendungen absolut kontraproduktiv wär. Und wenn ich das Patent richtig im Kopf habe, sieht es sogar mehr als einen Beamer vor, so dass z.B. auch Seitenwände "bespielt" werden könnten :-D
 
@HeadCrash: Bist Du Beamter, weil Du das Wort dauernd schreibst? :)
 
@nokiaexperte: Argh! Das hab ich ja noch gar nicht gesehen. Das ist die doofe Autokorrektur. Hab den Kommentar auf dem Surface geschrieben und offenbar ist da das Wort Beamer nicht im Wörterbuch und wird dann heimlich still und leise auf Beamter korrigiert.. *grml* Ich änder's eben ab...
 
@Sebaer: Beamer bringt dir hier nix. Du willst ja nicht das Bild vergrößern, sondern erweitern.
 
@zwutz: Oehm... die momentanen "Holodecks" von Sony und MS werden auch mit Beamern realisiert. Sicher wird es irgeneine Art von Weitwinkel-Beamer sein... Detailreich sollen die projezierten Grafiken ja nicht sein, da der Fixpunkt eh auf dem TV liegt.
 
@blume666: ja klar. Nur der Beamer allein bringt nix
 
@zwutz: Ne da fehlt noch der TV, die Kinect, und der PC. oO Steht doch in der News!
 
@blume666: Ich bezieh mich immer noch auf den Eingangspost.
 
@zwutz: Wenn man sich das Video mal anguckt, kann man erkennen, dass die Projektionen unscharf und auch nicht wirklich kräftig in der Farbe sind. Ich schätze mal, dass Beamerbild durch ein Weitwinkelobjektiv deutlich gestreckt wird...
 
@zwutz: wenn man es ganz einfach betrachtet kann man das sehr wohl mit einem beamer machen. der angezeigte inhalt bleibt halt gleich klein, daher hat mehr umgebung platz..
 
@vires: Dafür ist die Auflösung zu gering. Da würde selbst ein 4K-Beamer nichts bringen
 
Ähnlich, wie bei Philips-Fernsehern das Ambilight - nur anders.
 
@h1231: Uuuh, aber VOLLKOMMEN anders. Ambilight hab ich nie wirklich verstanden. Was soll mir diese farbige Wolke um den Fernseher bringen? Hier geht es ja um echte Information, die dargestellt werden soll...
 
@HeadCrash: Das kann nur einer sagen, der nie einen Film mit Ambilight gesehen hat. Jeden den ich kenne, der einmal Ambilight in Action gesehen hat, will es nicht mehr missen. Es gibt einfach eine ganz andere Raumatmosphäre. Klar das hier ist nochmal etwas anderes, aber die "Grundidee" ist die gleiche. Nur ist es technisch wesentlich einfacher einfach die "Durchschnittsfarbe" an den Hintergrund zu legen, als wirkliche Bilder.
 
@Draco2007: Da hast Du vollkommen recht, ich hab noch nie nen Film auf einem Ambilight-Fernseher gesehen... leider... ich kann mir auch vorstellen, dass der Effekt "ganz nett" ist, zweifle aber dran, dass es mich "begeistern" könnte. Aber ich muss es vielleicht einfach mal probieren :-)
 
@HeadCrash: Ich würde Avatar empfehlen. Ohne 3D dafür mit aktuellem Ambilight. Ich fand das auf meinem (alten, bedeutet nur jeweils eine Farbe links, rechts und oben) sehr nett. Die aktuelleren Modelle haben LEDs am Rand und können so auch mehrere Farben pro Seite darstellen. Und das geht schon sehr in die Richtung, die Microsoft hier einschlägt. Nur kannst du mit Ambilight eben niemals echte Bilder darstellen. Der technische Ansatz ist natürlich ein vollkommen anderer, nur die Grundidee ist die gleiche.
 
@Draco2007: ja super, Avatare - ein Film der größtenteils aus Blau und Grün besteht. da durch die landschaften eh schon viel auf dem bildschirm verschwimmt ist es logisch das es da halbwegs wirkt mit ambilight, andere filme dagegen sind total albern mit ambilight und nichts anderes als Spielerei. Aber wenn ich bedenke wieviele auf ihren ambilightkisten auch noch diesen "soap" modus anhaben weils Bild "besser" sein soll - Kinofilme sehen da aus wie aus einem RTL Studio - da ist das Ambilight das kleinere Übel und eh nicht mehr zu helfen ;)
 
@Draco2007: dafür sind die fernseher von philips mist... aber amilight (oder Spectra wies seit 2008 heißt) ist schon nice, vor allem Spectra: weil da nicht ein Farbenmix, sonder die einzelnen bereiche hervorgehoben werden. - aber gleich nen großen TV kaufen, und gut is. :P
 
@Spector Gunship: Fernseher von Philips sind mist? Sorry, aber dem kann ich dir nicht zustimmen. Die Dinger bekommen meist immer sehr gute bewertungen und meiner (7606K) macht n bomben Bild und muss sich in keinsterweise vor nem Samsung oder Sony oder oder oder... verstecken. Zumindest was die gleichwertigen Geräte betrifft.
Ich finde das "Ambilight Spectra" ne sehr geile erfindung ist. Gerade bei Avatar war ich sehr geflasht, wie in den Nacht Szenen der ganze Raum blau schimmerte und da hat mein TV nur Spectra 2, also links und rechts.
 
@HeadCrash: Schau mal hier im 1. Posting. Ab der Überschrift Results:
http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=882014
oder hier:
http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?p=11611601
Mir gefällt es, doch leider sind die LCDs schlicht zu teuer. Auch die Nachbauvariante ist mir zu kostspielig.

Sollte unser LCD den Geist aufgeben, dann würde ich definitiv mit einem LCD mit Ambilight liebäugeln.
 
Ich hatte ein fettes grinsen beim anschauen des Videos. Gefällt mir, wie das im Endeffekt gelöst ist und ob es wirklich sinnvoll ist seit mal dahin gestellt. Wenn es genau so in meinem Wohnzimmer abgehen sollte wie in dem Video, WILL ICH ES! :-D "Die im Video gezeigten Effekte wurden allesamt "live" generiert und gefilmt, ohne dass irgendwelche Spezialeffekte in der Post-Produktion des Clips im Einsatz waren." Einfach nur lecker!
 
Kinect ist weiterhin seiner Zeit um Jahre vorraus (meine Meinung). Aber es überrascht mich immer wieder wie hoch doch noch das bislang ungenutzte Potential dieser Technik zu sein scheint.
 
Nach dem Anschauen des Videos kann ich nur sagen: Shut up and take my money!
 
@Wuusah: Und ich dachte gerade schon ich wäre der einzige, der das richtig porno findet. Zumindest die Kommentare über dir haben das alle komplett runtergespielt. Das sieht absolut hammer aus.
 
@Knarzi: Die haben sich das Video auch nicht angeschaut und nicht verstanden wie das projeziert wird
 
@Wuusah: Ich kotz gleich Regenbogen!!! :-D
 
Also ich kann deutlich "irgentwelche Spezialeffekte" die während der Postpro gemacht wurden sehen, ab Position 0:41... Oder ist es Microsoft gelungen den Subraum zu verzerren?
 
@LdOrAdO: Mit bissl Lichttricks kann man das ziemlich gut mit Projektionen verzerren. Müssen keine nachträglichen special effects sein.
 
@LdOrAdO: Den Subraum? Wenn du mal genauer hinschaust, dann siehst du, dass lediglich die Projektion anhand der gescannten Umgebung angepasst wird, so wie es oben auch steht. Sieht man beispielsweise daran, dass das Feuer am Anfang nicht über die Schrankwand geht, sondern durch die einzelnen Fächer. Und so ist es auch möglich den Eindruck zu erwecken, als würde sich der Raum verzerren, was in dem Moment durch die 2D-Kamera zu einer optischen Täuschung führt, weil du die tiefe der Projektion nicht erkennst.
 
toll toll toll ... das nenne ich mal klasse ... endlich mal ne neue idee ... finde ich um längen besser als den 3d-müll ... ums mit Wuusha´s worten zu sagen "Shut up and take my money!" ^^
 
Soso... Microsoft macht also den ersten Schritt in Richtung Holodeck. Wie schon mal jemand hier über mir sagte: SHUT UP AND TAKE MY MONEY! :D
 
@RebelSoldier: sie haben doch schon sowas in richtung holo deck. eine kinect gesteuerte projektion in der du gegenstaende aufnehmen und durch deie gegen werfen kannst
 
Hab ich das auf dem Video richtig gesehen? Die Kinect scannt nicht nur den Raum, um das Bild richtig auszurichten, sondern auch um die echte Umgebung verzerrt auf sich selbst zu projizieren? Das sieht -jedenfalls im Video- richtig genial aus.
 
@Der_da: Sieht definitiv so aus. Das geilste und innovativste im Gamingbereich, seit Kinect. (Ich weiß, der Nutzen von Kinect wird aktuell noch nicht ausgereizt)
 
richtig cool, aber wie möchte es denn wissen was außerhalb des Displays ist ?
 
@BrakerB: das hab ich mich auch gefragt, denn alles jenseits des Bildschirmrandes wird von einem Videogame ja auch nicht gerendert. Irgendwo müssen die Informationen, was außerhalb des Fernsehers projiziert werden soll, ja herkommen. Also müssen Videospiele direkt darauf zugeschnitten sein und TV-Filme genauso. Es sei denn das System zoomt heran und projiziert das restliche Bild dann außenrum, aber dann wärs quatsch. Denk mal der gezeigte Shooter ist direkt darauf zugeschnitten. Bei Mario Cart gabs den Effekt ja nicht zu sehen, sondern nur die Schneeflocken.
 
@Trashy: Ist ja kein Problem den Renderingbereich auszudehnen und diesen dann mit niedrigen Details zu berechnen.
 
@John2k: klar machbar ist vieles, aber müsste dann halt direkt auf Kinect zugeschnitten werden. Und bei Filmen ist das ja auch nochmal ein anderes Thema. Sehs schon kommen.. irgendwann wird mal mit Panorama Cameras im 270° Winkel gefilmt, dann kann man die Dinos bei Jurassic Park schon seitlich im Gebüsch warten sehen, während der normale TV-Zuschauer noch nichts davon mitbekommt. :P
 
Krass, wow, super! Einem solchen Fernseher (der das integriert hat) gegenüber wäre ich nicht abgeneigt. ;-)
 
Nettes und vielversprechendes Konzept. Aber wieso sieht man hier bis auf 2 Sekunden Fake-Mariokart nur Shooter? Das Konzept eignet sich wohl für andere Genres deutlich besser.
 
Wann ist das zu kaufen und wie viel kostet es?
 
@Givarus: Noch keine Info: "No actual release date or price has been given"
 
@Givarus: Aktuell ist das ja noch von MS Research, also ähnlicher Stand wie damals, als Kinect noch Project Natal war, bzw. noch ne Stage früher. 2 - 3 Jahre könnte ich wetten. Man bräuchte ja im Grunde einen Beamer, welcher den Rechner und die Kinect direkt eingebaut hat und dazu noch sehr kompakt ist. Wer will sich denn extra 3 Geräte extra dafür in die Bude stellen? Auch wenn's geil ist, ich nicht wirklich.
 
@Knarzi: Ich habe die Befürchtung, daß das zwar technisch machbar ist, aber eben noch nicht zu einem bezahlbaren Preis für die Masse. Aber einfach mal abwarten. 2-3 Jahre ist schon recht optimistisch, glaub ich. Wenn es das für 200-500 EUR zu kaufen gibt, dann hab ich auf jeden Fall Interesse.
 
@Givarus: Auf den Preis muss es auch hinauslaufen. Alles andere wäre unrealistisch.
 
Hm, ganz nett.
Aber ich bleib bei Triplehead. Benutze das Teil seit Jahren und werd es nie mehr hergeben!

Sieht ungefähr so aus: http://www.youtube.com/watch?v=_e5KpKyAweE
 
sehr cool. aber wenn man damit gruselige spiele spielt braucht man zwei unterhosen. also ich zumindest o.O
 
@Matico: Selbst schuld wenn du zuhause mit Hose rumlaeufst
 
@Matico: lol, stimmt. Hätte man damals für Silent Hill brauchen können. Das einzige Game was das Genre Psychohorror wirklich verdiente. Keine Ahnung was alle mit Resident Evil hatten, das war im Vergleich ein Kindergeburtstag, weil viel zu hell und somit auch nicht gruselig.
 
@Knarzi: Hast du mal Alien vs. Predator gespielt? Allein nach dem ersten Level hatte ich schon graue Haare!
 
@Dr. Alcome: Nicht wirklich. Die Spiele kommen mir alle immer so lieblos vor, sodass ich nicht mal mehr zocke. Mehr als eine halbe Stunde konnte mich keine Game die letzten 4 Jahre halten. Ich kann an 2 Händen abzählen, welche Games mich bis zum Schluss hielten und das in meinem ganzen Leben. :)
 
@Knarzi: Da hast du leider recht. Ich meinte aber den ersten Teil von 1999 - als Shooter noch Spaß gemacht haben! ;-)
 
@Knarzi: Evtl. mal Amnesia - Dark Descent probieren. Für mich bisher das mit Abstand "gruseligste" Spiel.
 
so könnte ich mir echtes 3D tatsächlich vorstellen :-)
 
ich finds albern.Es ist nichts richtiges und nichts halbes.Ein 4K/8K-Spiel wäre eine echt Innovation...
 
Das sieht ja bescheiden aus. Da kauf ich mir doch lieber nen Beamer und strahl gleich die ganze Schrankwand an, dann hab ich wenigst ein einheitliches Bild und nicht so nen Müll mit nem winzigen scharfen Bild in der Mitte.
 
"Die im Video gezeigten Effekte wurden allesamt "live" generiert und gefilmt" - was soll das denn bedeuten, dass die Filme bearbeitet wurden, sieht man nämlich bei 0:50 ganz deutlich, da krümmt sich nämlich die Schrankwand ganz gewaltig. Pure Marketinglüge.
 
@dodnet: Nein. Die Schrankwand blieb so wie sie ist, jedoch wurde ihr Abbild auf sich selbst projiziert und dieses gekrümmt. Ungekrümmt sah der Schrank aus, als wäre er gleichmäßig beleuchtet, doch sobald die (viel hellere) Projektion gekrümmt wird, sieht es aus, als Krümme sich die reale Schrankwand. Wenn du genau hinsiehst (bzw. an der Stelle stoppst), siehst du, dass die reale Schrankwand (viel dunkler) noch ganz normal dasteht.
 
@Der_da: Ok, du kannst Recht haben. Allerdings macht es dann immer noch keinen wirklichen Sinn. Da ist es einfacher gleich die komplette Schrankwand auf ne Leinwand zu projizieren. Dann muss man sich nicht mit den Problemen von Schatten und unterschiedlichen Farben rumärgern ;)
 
Hey Leute was habt ihr denn? Das ist doch richtig genial. Ich wäre der erste der es kaufen würde. Und stellt euch das mal mit Filmen vor. Das wäre besseres 3D als im Kino.
 
Aber schön das es das Spiel Supertux Kart ins Video geschafft hat.
 
Interessant, aber hatte nicht Philips schon versucht, das Spielerlebnis zu erweitern, indem sie eine Art externes Ambilight, Lüfter und Boxen anboten, die durch das Spiel angesteuert werden und den Spieler somit in das Spiel integrieren sollen. Fand den Preis seinerzeit nur recht hoch und hab' jetzt nix mehr von gehört/gelesen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebteste Xbox 360 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles