Windows Phone 8: 'Feature-Update' für Mango-User

Wer sich jetzt ein Windows Phone 7 kauft, wird es nicht auf die nächste Version des mobilen Microsoft-Betriebssystems aktualisieren können. Allerdings plant das Redmonder Unternehmen eine Art Zwischenversion, die einige Funktionen von WP8 auch auf WP7-Geräten ermöglichen soll.

Wie die 'WirtschaftsWoche' (WiWo) auf ihrem Blog unter Berufung auf Quellen bei Microsoft sowie Nokia berichtet, soll das Redmonder Unternehmen derzeit an einem so genannten "Feature-Update" arbeiten. Dieses sei "sozusagen eine Version 7.6 oder 7.7", sagte ein hochrangiger Microsoft-Manager gegenüber WiWo-Journalist Michael Kroker.

Einige der neuen Funktionen aus der nächsten runden Version von Windows Phone (Codename: "Apollo") sollen dann auch auf Windows-Phone-7.5-Geräten zur Verfügung gestellt werden. Vereinfacht gesagt bekommen dann Mango-Geräte eine abgespeckte Version von Windows Phone 8. Welche Funktionen das sein könnten, ist allerdings noch nicht bekannt, schließlich sind konkrete Informationen zu WP8, das für Herbst erwartet wird, derzeit noch Mangelware.

Ohnehin herrscht derzeit zum Thema WP8 jede Menge Verwirrung: So verkündete ein portugiesischer Microsoft-Evangelist vor kurzem, dass ein Upgrade auf die achte Version bei allen aktuellen Windows Phones möglich sein wird, musste aber wenig später zurückrudern und sagte, dass er nur gemeint habe, dass alle aktuellen WP7-Apps auch auf Windows Phone 8 laufen werden.


Gegenüber der WirtschaftsWoche bestätigte ein Manager des Redmonder Unternehmens aber nun: "Ein Update ist technisch nicht möglich, da Windows Phone 8 andere Chipsets verwendet." Das hat natürlich mit dem Kernel-Wechsel zu tun: Windows Phone 7.5 basiert auf Windows CE, WP8 wird dagegen eine enge Verwandtschaft zu Windows 8 aufweisen und auch auf dem Kernel des "großen" Betriebssystems basieren.

Mit der Zwischenversion will Microsoft seine aktuellen Kunden zufriedenstellen. Der von WiWo zitierte Microsoft-Manager dazu: "Wenn die Leute dieselben Funktionen auf ihren Smartphones haben, ist ihnen egal, welche Versionsnummer das Betriebssystem hat."
Mehr zum Thema: Windows Phone
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Ist nur die Frage, ob da dann auch die Schnittstellen im wesentlichen mit bei sind, so dass auch neuere Apps laufen, so Fern nicht Hardware genutzt wird, die nicht vorhanden ist.
 
@karstenschilder: Sehe es auch als wichtigsten Punkt an, das Apps die für Wp8 gebaut werden zukünftig auf WP7.x Geräten laufen können. Wenn MS das schafft und noch einige Updates für 7.x Geräte ausliefert fänd ich diesen Weg ok. Wenn die WiWo hier denn richtig informiert ist.
 
@karstenschilder: Ich denke mal darum wird es weitestgehend gehen. Diese Schnittstellen werden aktualisiert, auch Microsofts vorinstallierte Apps wirds noch mal in neuerer Version geben und das wars. Alles andere wie Dateiexplorer, richtiges Multitasking, Integration von Skype, überarbeitere Oberfläche, ... wird es nur für Windows Phone 8 geben. Weitere Funktionen wie NFC, externe Speicherkarten, Multi-Core sind ohnehin Fehl am Platze auf Geräten, die es nicht unterstützen.
 
Ob sich es Microsoft leisten kann nachdem die mit Windows Phone ein paar Prozent marktanteil bekommen haben alle Benutzer zu zwingen ein neues ziemlich teures Windows Phone zu kaufen ?
 
@Suchiman: 1. ziemlich. 2. Apple und die Android-Hersteller machens doch auch.


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Beliebtes Windows Phone

Beliebt auf Amazon

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles