Windows 8: OEM-Lizenzen sollen teurer werden

Tablet, Windows 8, Dell Latitude 10 Bildquelle: Dell
Mehrere asiatische Quellen berichten, dass Microsoft die Preise seines neuen Betriebssystems Windows 8 für Lizenzen zur Vorinstallation auf den Fertig-PCs seiner OEM-Partner gegenüber der Vorgängerversion anheben will.
Bereits in der letzten Woche hatte der taiwanische Branchendienst 'DigiTimes' gemeldet, dass Microsoft eine Erhöhung der Preise für OEM-Lizenzen von Windows 8 in Erwägung zieht. Für die Gerätehersteller bedeutet dies, dass sie höhere Endkundenpreise für ihre Produkte verlangen müssen, weil sie keinen Spielraum haben, um die Preiserhöhung von Microsoft abzufedern, hieß es.

Aus China ist nun zu vernehmen, dass Microsoft laut "verlässlichen Quellen" tatsächlich beabsichtigt, den Preis der OEM-Lizenzen von Windows 8 gegenüber der Vorgängerversion Windows 7 anzuheben. Dabei soll es teilweise zu erheblichen Steigerungen kommen. Angeblich ist eine Preiserhöhung um mindestens 100 Prozent zu erwarten, meldet 'Win8China'.

Noch soll allerdings keine Entscheidung darüber gefallen sein, wie stark die Preiserhöhung bei den OEM-Versionen von Windows 8 ausfallen wird. Auch zu den Gründen liegen bisher keine Angaben vor. Für Windows 7 zahlen die PC-Hersteller aktuell wohl zwischen 40 und 50 US-Dollar, je nachdem welche Edition sie auf dem jeweiligen System vorinstallieren.

Bei der Diskussion um eine mögliche Preiserhöhung der OEM-Lizenzen von Windows 8 ist zu bedenken, dass die bisher angebotenen Low-End-Versionen Starter und Home Basic des Vorgängers Windows 7 wegfallen. Diese wurden bisher zu Preisen ab rund 15 Dollar pro Lizenz an OEMs abgegeben.

Bei Windows 8 gibt es künftig nur noch die Basis-Version, zu der sich die teureren Varianten Windows 8 Pro und Pro Media Center gesellen. Da Windows 8 schon in der normalen Ausgabe voll ausgestattet ist, dürfte diese natürlich teurer sein als die Spar-Versionen von Windows 7. Microsoft äußert sich generell nicht zu seinen OEM-Preisen, so dass vorerst wohl unklar bleiben wird, ob die Kosten für die Gerätehersteller tatsächlich steigen.

WinFuture Special: Windows 8 Tablet, Windows 8, Dell Latitude 10 Tablet, Windows 8, Dell Latitude 10 Dell
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren79
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:10 Uhr Native Instruments KOMPLETE 11 SELECT Soundmodule und Effekte
Native Instruments KOMPLETE 11 SELECT Soundmodule und Effekte
Original Amazon-Preis
188,43
Im Preisvergleich ab
189,00
Blitzangebot-Preis
151,19
Ersparnis zu Amazon 20% oder 37,24

Windows 8 Pro im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden