Windows 8: OEM-Lizenzen sollen teurer werden

Mehrere asiatische Quellen berichten, dass Microsoft die Preise seines neuen Betriebssystems Windows 8 für Lizenzen zur Vorinstallation auf den Fertig-PCs seiner OEM-Partner gegenüber der Vorgängerversion anheben will. mehr... Tablet, Windows 8, Dell Latitude 10 Bildquelle: Dell Tablet, Windows 8, Dell Latitude 10 Tablet, Windows 8, Dell Latitude 10 Dell

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Verstehe, man streicht das Abspielen von DVD's, damit keine Lizenzkosten anfallen, erhöht aber den Preis für das Betriebssystem. Ne, ganz klar.
 
@thomas.g: Ich fand das herausnehmen der Codecs eine gute Sache da man Lizenzen für alle Kopien zahlen musste, die Funktionen aber nur ca 15% der Leute genutzt haben. Als Ergebnis des ganzen hatte ich aber wie du auch erwartet das der Preis pro Lizenz dadurch geringer wird :( Bin mal gespannt ob sich das Gerücht wirklich bewahrheitet.
 
@paris: So wie überall: Erst durch das weglassen eines Merkmales kann man ein Produkt verteuern.
 
@ayin: noe - man kann seinen gewinn aber erhoehen in dem man die produktkosten senkt. Aber schoen dass ein unternehmen hier nicht wirtschaftlich denken darf. target costing und so. ausserdem koennt ihr ja einfach drauf verzichten wenn ihr der meinung seid dass der preis nicht gerechtfertigt ist. so ist naemlich mit teuren waren - man kauft sie einfach nicht.
 
@-adrian-: ICh glaube du hast die Aussage meines Postings nicht richtig verstanden.
 
@ayin: nein erklaer mal
 
@thomas.g: Vertrieb, Strom, Werbung, Personal, Lizenzkosten (werden ja immer mehr) und was es nicht alles noch gibt. Alle wollen jedes Jahr mehr Geld, die Inflation nicht mal eingerechnet. Also muss man auch diese Kosten erst mal decken und erwirtschaften die Lizenzkosten für das abspielen von DVD machen da kaum was aus.
 
@youngdragon: Als ob w8 so teuer ist. Da ist ja alles minimal.
 
@thomas.g: Tja, so treibt man immer mehr zu dem Apfel, Steve wird's im Himmel amüsieren
 
Die Lösung wäre es, die Hardware getrennt von Windows zu verkaufen. Was das dann für Windows Installation Katastrophen bei den Endkunden gibt, ist eine ganz andere Geschichte.
 
@Feuerpferd: paar mausklicks, username... fertig! wo ist da deine katastrophe??? ist ja schliesslich kein linux, wo gleich die hälfte der hardware nicht mehr funktioniert. :D
 
@pinguingrill: Das liest sich aber im Winfuture Forum ganz anders. Da jammern die immer rum, dass mit Windows dies oder jenes nicht funktioniert, oder Windows nicht mehr bootet, oder gar den Bluescreen rausstreckt.
 
@Feuerpferd: google > "linux problems" > 233.000.000 Ergebnisse !!! und das bei nur sagenhaften 0.5% marktanteil!!! wenn man das auf den windows marktanteil hochrechnen würde, hätte man mit "linux problemen" sämtliche negativ-rekorde gebrochen! :D
 
@pinguingrill: google > "linux hardware problems" > 95.000.000 treffer!!! immer noch mit nur 0.5% marktanteil! :D meine güte, was ist das bloß für ein schrottsystem? windows hat nur ca 1.3x soviele treffer, aber dafür 130x höhere verbreitung als linux! :D das sollte einem echt zu denken geben. ach nee, quatsch, was red ich bloß. nicht nötig an linux einen gedanken zu verschwenden. windows kann ja alles und noch viel mehr. :)
 
@pinguingrill: google > "windows problems" > 952.000.000 .. angesichts der Marktanteile... pwnd! :D
 
@bLu3t0oth: merkst du wie dumm deine antwort war, oder muss ich dir doch noch prozentrechnen erklären??? windows hat nur gutmütig gerechnet 4x mal mehr probleme bei aber 90x höheren marktanteil! das sind desaströse werte für linux und nicht für windows! geh am besten noch mal zur schule!!! :D doublepwnd würd ich da mal sagen! :D :D
 
@pinguingrill: Google > "Zeta Problems" > 171.000 Treffer. Laut Homeshopping ist Zeta das modernste und beste Betriebssystem der Welt. Google bestätigt meine Aussage. BeOS liegt bei 1% verbreitung. Woher ich meine Zahlen habe? Vom gleichen Hellseher wie du. hf.
 
@TechChabo: was genau wolltest du uns jetzt sagen? :D
 
@pinguingrill: Angesichts dessen wie dumm deine Antwort war, weil du meinen Text nicht verstanden hast(ich habe dir nur zugestimmt und anstatt in % zu reden mit direkten Zahlen gesprochen), würde ich sagen epic facepalm für dich*lach*
 
@bLu3t0oth: leider bist immer noch du derjenige, der immer noch nix kapiert hat! :D aber ist schon gut. der begriff "prozentuale verhältnisse" scheint weit hinter deinem verständnishorizont zu liegen! XD XD XD wenn ich zeit hab, mal ich dir vielleicht noch ein bild... :D
 
@Feuerpferd: "Das liest sich aber im Winfuture Forum ganz anders. Da jammern die immer rum" ... Der Grund ist ganz einfach: Spielkinder die ihren Gamer-PC möglichst billig (man achtet da bei Preissuchmaschinen teilweise auf Centbeträge) zusammenbauen wollen wundern sich hinterher über Bluescreens weil sie keine Ahnung davon haben was sie sich da überhaupt zusammenkloppen. Leute die ihn sich zusammenbauen lassen achten ebenso centgenau auf den Preis. Konseuqenz: Bei beiden wird billigste Hardware verbaut. Konsequenz: Es gibt Probleme und Defekte. Konsequenz: Bluescreens. Und wenn ein PC doch mal rund läuft wird er so lange mit Tuningtools und Overclockingmaßnahmen "optimiert" bis er nicht mehr bootet. Das gleiche würde bei dieser "Kundschaft" auch mit Linux passieren.
 
@pinguingrill: Wie kommst du auf einen Marktanteil von < 2%? Linux hat mind 30%! Du vergisst wohl, dass Linux vor allem auf Servern eingesetzt wird, wo Windows ein absolutes Nieschenprodukt ist! Auch auf dem Desktop sind es mehr, da in der Statistik die nicht aufgelistet werden, die den Useragent wechseln (machen sehr viele).
 
Solangsam frag ich mich ob Microsoft unter größenwahn leidet...
 
@Suchiman: Ganz im Gegenteil, es gibt außer Microsoft kein Unternehmen, was eine 100-200€ - Software für 15€ an die OEMs verramscht. Von daher ist es wohl eher ein Zurückkehren der Vernunft statt Größenwahn.
 
@mh0001: Hm, aber gerade dieses Verramschen hat doch MS so groß gemacht... Achso du meinst: Wenn sie jetzt schon eine breite und sichere Masse an Nutzern vorweisen können, dann kann man hinterher auch die (Geld-)Zügel anziehen? Cool...
 
Noch ein Grund mehr beim richtig guten Windows 7 zu bleiben, Metro nicht abschaltbar, kein Startbutton, kein Aero, keine DVD Codecs, IE10 ohne Flash, jetzt werden noch die Preise angehoben. Nein Microsoft! Windows 7 tut es noch lange und auf meinen Laptops läuft eh seit langem Ubuntu.
 
@KnolleJupp: der Metro Bowser bekommt sehr wohl Flash!
 
@KnolleJupp: Bevor du alles was du irgendwann mal irgendwo gehört hast durcheinander würfelst und es hier rausposaunst informier dich doch bitte mal richtig. Die Desktop Variante vom IE10 bekommt Flash ohne Einschränkungen. Aero wird aktivierbar sein als Theme, es geht hier nur um die OEM Preise von W8 nicht um die Ladenpreise etc.
 
@KnolleJupp: Alles falsch. Metro muss man nicht nutzen und kann auch dauerhaft deaktiviert werden. Auch wird es Aero Themes in der Desktop-Version geben, DVD Codes kann man sich überall nachträglich downloaden und der IE bekommt sogar Flash fest eingebaut wie es bei Chrome ist. So, jetzt biste bestimmt beruhigt, und kannst dein OS upgraden. ^^
 
@Trashy: Dann bin ich mal gespannt wie du mir zeigst wie man bei dem am Freitag erscheinenden Release Preview Metro dauerhaft deaktivieren kann!
 
Hört sich doch nur logisch an, oder hat irgendjemand ernsthaft die Starter Version von w7 genutzt?
 
Ich sag nur Apple iPad2 refurbished für 319 Euro. Wenn die neuen Win8-Tablets nicht mit dem Preis mithalten können, dann gute Nacht. Die Android-Hersteller haben momentan genug Probleme den Preis für ein gleichwertiges Gerät zu unterbieten.
 
Die Hersteller schreien ja auch bezüglich Win 8 seit Monaten hurra. Kein Wunder, dass Microsoft nun meint, gleich mehr verlangen zu können. Wenn ich mir ein Auto kaufe, sage ich ja auch nicht zum Händler, das will ich unbedingt haben, sondern gebe mich erst mal skeptisch, um den Preis zu drücken.
 
Scheißkapitalismus.
 
@pc_doctor: dann geh du doch mal ohne lohn arbeiten! so als leuchtendes beispiel für den rest der welt! :D
 
@pc_doctor: Nordkorea hat bestimmt noch Platz für Dich.
 
@iPeople: Dass ihr immer mit solchen Kommentaren ankommt -.-
Hab nur kritisiert , nicht jeder , der den Kapitalismus kritisiert , muss nach Nordkorea oder ?
Kuba wäre auch in Ordnung ;)
 
@pc_doctor: Kuba ist doch nicht mehr das Selbe, seit Fidel weg ist ;)
 
@iPeople: Keine Sorge , die Ideologie bleibt die gleiche , Raul klärt alles ;)
 
MS bekommt immer mehr hasser!
 
@fabian86: genau! wie man deutlich am marktanteil sehen kann! :D
 
Gute Idee! OEM-Preise kräftig anziehen und die Hersteller werden dann zunehmend die Windows-Lizenz extra ausweisen bzw. PC ohne Windows 8 anbieten. Da kann man dann sein gekauftes Windows 7 wieder installieren, wenn der vorige Rechner hardwaremäßig abgeraucht ist oder zu langsam wird für neue Aufgaben ..... und natürlich werden Einige auch Linux installieren, das wollen wir nicht vernachlässigen :-) Alles in allem könnte das die Basis und den ersten Schritt dafür bilden, um die "standardmäßige" Vorinstallation von Windows samt dem im Computerpreis still und leise inkludierten Windows-Preis wieder abzuschaffen ... nichts gegen Windows, aber klare Preisauszeichnung ist für alle vorteilhaft - außer vielleicht für Microsoft.
 
@Drachen: Wäre schön, aber ohne vorinstallierten Windows werden die den PC nicht anbieten, da das Körberlgeld für die Crapware weg wäre.
 
@nowin: Alles eine Frage der Schmerzgrenze
 
@nowin: Windows 8 90 Tage Demo mit Crapware: Lizenzkosten gespart, und die Hersteller bekommen trotzdem ihr Bakschisch.
 
@pc_doktor: Schei** M$ ;) Sorry, aber das musste mal gesagt werden. Denn wie hier schon gesagt wurde - erst Funktionen aus den BS (OEM) bannen und anschließend schön an der Preisschraube drehen! Zwar macht dies nicht nur M$ so, sondern auch div. andere Firmen, aber dennoch sollte M$ sich mal am Kopp packen (die div. anderen Firmen allerdings auch). In diesem Sinne macht M$ das "$"-Zeichen bei "M$" allerdings alle Ehre ^^ Nun und bevor jetzt alle mit nen "-" ankommen... NEIN, ich habe nichts gegen M$ & Windows! Auch wenn ich dieses aufgrund dessen das man selbst ein Linux-Fernatiker/User ist, heißt dieses aber noch lange nicht das man etwas gegen M$ und dessen BS hat ;) Nur mal so am Rande gesagt... Aber, wenn Du/Er/Sie oder es ein "-" geben will - bitte xD Mfg Newcomer
 
@Newcomer: Microsoft hat kein $-Zeichen im Namen?!
 
Orbital Facepalm cannon... Die Geräte werden vermutlich eh schon teuer (Stichwort Ultrabooks und X86 Pads) und dann kosten die Lizenzen auch noch mehr, was die Hersteller natürlich an die Kunden weiter geben. Eine fantastische Combo.
 
@GlennTemp: Lesen, Denken, Posten... du hast Punkt 1 und/oder Punkt 2 mit fehlerhaftem Checksummenergebnis ausgeführt. Die Parität deines Postings kann dementsprechend nicht korrekt widergespiegelt werden.
 
Die Preiserhöhung wird hoffentlich ihren Teil dazu beitragen, dass dieses OS floppt.
 
Na ja, wenn die Leute sich alle Windows 7 Reinstallations-DVD multilingual für drei euro sechzig kaufen, ist das ein Preisverfall pro OEM um 60% für MS. Wundert mich nicht das MS da was tut, auch wenn man vor Gericht gegen Reinstaltion Dell/Asus und Co gelabelte OEMs verloren hat und Amazon und Co. beispielsweise ein Win7 Ultimat 64 Bit was so um 149 neu kostet für 79€ verkaufen dürfen.

Microsoft kalkuliert quasi den Preis für Hersteller für das gelabelte OS neu, da diese Lizensen erwerbbar sind. Ansich ist das gelabelte OS für Hersteller gedacht aber wenn die Firmen ihre Lizensen and den Enduser auf Amazon un Co weitervkaufen?
 
So macht man kunden selbstredend nicht eine neue GUI/Teil-GUI schmackhaft und so verhindert man selbstredend NICHT die starke verbreitung von raubkopien.
 
Frage an den Moderator: warum entdeckt immer wieder 'DIGITIMES' in Korea solche Neuigkeiten? Schläft man hier?
 
Ich möchte es nicht mal geschenkt haben! So wie ca. 90% der jetzigen Windows Nutzer auch. :D
 
@marcol1979: Sprich für die Welt! Achja und die Welt geht 2012 unter!
 
Die sollen sich ein Beispiel an Apple nehmen, da zahlt man für Mac OS X nur 23,99€. Warum schafft MS das nicht?
 
@SPOOKY-muc: Weil Apple über die Hardware den Gewinn einfährt.
 
@SPOOKY-muc: falsch! bei apple kostet der hardware-dongle für osx gleich mal 1000euro oder noch viel mehr :D
 
@pinguingrill: nicht ganz. die version im appstore kostet 24 euro. das ist fakt. auch hier wird der preis als 24 euro angegeben: http://www.apple.com/de/macosx/ wenn man sich allerdings kein download-medium kaufen möchte, sondern einen stick benötigt, muss man mehr zahlen.
 
@Rumpelzahn: nix verstanden, oder? osx läuft legal nicht ohne apple-hardware (von mir ironischerweise "dongle" genannt)!!! apple verkauft nur scheinbar sein osx billiger und holt sich mit der überteuerten hardware das geld doppelt und dreifach wieder zurück!
 
@pinguingrill: es geht nicht darum wo apple os x läuft, sondern wieviel es kostet. du kannst windows auch nicht einfach so auf ARM cpus installieren. Auch windows hat eine abhängigkeit, die nicht weniger ins gewicht fällt. ein i/mac/book ist sicherlich teuer, ja. dafür ist es aber perfekt in sich abgestimmt und braucht keine treiber experimente ...
 
@Rumpelzahn: quatsch! apple querfinanziert ihr billiges os mit der hardware! punkt! ms nicht! und mit dem märchen von "perfekt abgestimmt" kannst du gern einer leichtgläubigen werbertante erzählen. ich sitze jeden tag am mac und weiß das macs ganz und gar nicht perfekt laufen!
 
@pinguingrill: ich besitze ebenfalls imac und macbook privat/arbeit ... sag mir wo du innerhalb von mac os x probleme hast? wenn du jetzt ankommst mit "anwendung von hersteller x macht nicht xyz" ... dann hast du dein problem schon selbst erkannt.
 
@Rumpelzahn: ach gottchen... wenn ich da jetzt 10 jahre arbeitsleben mit mac-problemen auflisten sollte... ist mir zu blöd. hab wichtigeres zu tun. google dich doch einfach durch die macforen der letzten 10 jahre. ist einfacher... fakt ist: unsere 15 mac pros laufen nicht ein bischen besser, schneller oder stabiler als die win7 workstations! eher schlechter, was z.b. die quattro performance betrifft. um nur ein beispiel von 100ten anzuschneiden...
 
@Rumpelzahn: cool, kauf ich mir osx und schlag ms ein schnippchen. Danke für den hinweis.
 
@SPOOKY-muc: und die Lizenz kann auf bis zu 10 Geräten verwendet werden. Also kostet das OS im besten Fall 2,39€ pro Gerät.
 
@SPOOKY-muc: Da der Großteil der hier schreibenden ja entweder noch in der 8. Klasse ist oder BWL studiert muss man hier mal aufklären: OSX ist deshalb so preiswert, da eben jenes nur legal auf Apple-Hardware läuft. Diese Hardware ist teuer. Ich rede hier nicht von den Preisen für zB MacBooks. Die liegen preislich nicht weit über anderen Notebooks (im speziellen Ultrabooks) anderer Hersteller mit vergleichbarer Leistung. Ich rede vom Zubehör. zB ein Thunderbolt-Kabel kostet 50€. man brauch für jeden Scheiß einen Adapter (locker mal 20-30€ pro Stück) usw. Windows lässt sich auf jeder Hardware installieren. Natürlich muss man gucken, welche Hardware im PC steckt und sich nicht im Nachhinein über langsame Rechner aufregen. Zumal es hier immernoch um die OEM- und nicht die Retail-Preise geht.
 
Finde ich auch ein starkes Stück. Erst teile des Betriebssystem streichen (Aero, Start-Menü, Codecs, etc.) und dann den Preis anheben. Ich würde für das Betriebssystem maximal 30 Euro zahlen. Und selbst bei dem Preis müsste ich mir den Kauf noch reiflich überlegen. Wahrscheinlich würde ich es nicht einmal dann kaufen, da mir Windos 7 besser gefällt.
 
Einfach nicht kaufen und finger weg von fertig PCs.
 
@eilteult: Bei Laptops zwar möglich, aber etwas schwieriger ;)
 
Ich verstehe nicht wo sich MS wirklich postieren will. Win8 ist eindeutig auf Tabs optimiert aber die Hersteller sagten schon vor Wochen das die Chancen für Win8 Tabs schlecht stehen werden. Ein Android-Tabs ist günstiger und Apple ist "modischer". Auf dem Desktopbereich wird Win8 ein sehr schweren Start haben - grade in Firmen - und Google wird Android sicher auch bald für Desktops ausbauen. Also wo soll Win8 auf dem Markt stehen wenn die Tablets teurer sind als die Konkurrenz und bisherige Desktop-Anweder vergrault werden bzw. sie für ihren neuen Rechner eh noch mehr Geld ausgeben müssen.
 
@Mudder: Dazu müsste Android erst mal ein halbwegs akzeptabel laufendes und konfigurierbares OS werden. Ich bin mir absolut sicher, dass in 1,5 bis 2 Jahren 80% der 'Niemals W8'-Rufer hier ebenselbes OS auf ihrem Rechner haben werden. Das ist wie in einem Hühnerstall: jedes Mal, wenn die Tür zum Füttern aufgeht, wird gegackert, als ginge die Welt jetzt doch und endgültig unter :)
 
@kleister: Ich hab mich damals auch nicht vor den Neuerungen von Vista "gefürchtet" und es mir geholt - ja das hatte zur Folge das eben einige alte Spiele nicht mehr liefen aber ich hab damals auch gesagt: Man muss mit der Zeit gehen. Nur Win8 finde ich absolut unpraktikabel da man verzweifelt versucht mit "Apps" etwas modischer zu werden und dabei offenbar total verplant hat das Firmen keine Facebook, Minesweeper oder Market-Kachel aufm Startbildschirm haben wollen sondern mit 4-5 Programmen Gleichzeitig arbeiten müssen. Für mich persönlich kommt auch hinzu das ich diese Metrooberfläche einfach Grottenhässlich finde.
 
@Mudder: Windows 8 zielt auch auf Privatanwender ab. Firmen sind derzeit mit der Windows 7-Umstellung beschäftigt.
 
Ein Sargnagel, noch ein Sargnagel, und noch einer... Was soll das MS? Ich bleibe bei meinem Windows 7, mir egal ob von dem Win8 Mist noch weniger Lizenzen als von VISTA verkauft werden. Ich kann diesem "Etwas" von OS nur eine massive Bauchlandung wünschen... Dass MS die Preise der OEM Versionen erhöht, zeugt von einer unglaublichen Überheblichkeit, denkt man wirklich vor Ort, dass man den Messiah der modernen PC-Welt gerade am schaffen ist? Ich sage ganz klar: NEIN!
 
@ReaperBLN: blabla. wahrscheinlich noch nie Windows 8 benutzt, aber total davon überzeugt sein, dass es schlecht ist. Das gleiche Gequatsche gab es auch schon bei Windows Vista. Es lief bei mir seit Erscheinungsdatum bis Windows 7 fehlerfrei und wesentlich performanter als XP, welches auch imho nicht mehr tragbar ist, aus Usability-Sicht. Es steigen außerdem (laut Winfuture Glaskugel) die Kosten für die OEM-Versionen. Das impliziert noch lange nicht, dass die Kosten für die Retail-Versionen auch steigen werden. Flache Bälle ...
 
Wenn man 1+1 zusammenzählt, dann gibt allein schon der Wegfall der Starterversionen die Meldung zur Preissteigerung her. Ich würde zuerst gerne mal wissen, welche Substanz diese Meldung überhaupt hat und was im Original eigentlich genau gesagt wird. Wäre ja nicht die erste Meldung hier, die, haarscharf daneben übersetzt, massiv sinnverfälscht.
 
Ein weiterer Grund fuers Technet-Abo. Muss nur noch jemand finden, der mir eine Rechnungsadresse in USA ausleiht. ;-)
 
bleibt zu befürchten, dass Microsoft diesmal ziemlich leer ausgeht : )
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles