Microsoft SkyDrive: Desktop-App jetzt verfügbar

Microsoft, Skydrive, Cloud-Speicher Bildquelle: Microsoft
Microsoft hat soeben nach monatelanger Wartezeit die Desktop-Anwendung für den Zugriff auf seinen Cloud-Speicherdienst SkyDrive veröffentlicht. Ab sofort kann man damit auch vom Desktop aus Dateien mit SkyDrive synchronisieren.
Die SkyDrive-Anwendung für Windows 7 steht kostenlos zum Download bereit. Noch handelt es sich um eine Preview-Version. Wer den Cloud-Speicher bereits nutzt, kann sich einfach mit seiner Windows Live ID auf der Homepage anmelden und wird dann im Web-Interface auf die Desktop-Software von SkyDrive hingewiesen, um diese bequem herunterzuladen.


Bei der Installation wird ein SkyDrive-Ordner auf dem PC erstellt. Verschiebt man künftig Daten in diesen Ordner, werden diese automatisch zwischen allen PCs eines Nutzers und dem Cloud-Speicher abgeglichen. Werden Dateien gelöscht, hinzgefügt oder geändert, werden alle anderen Speicherorte gleichermaßen aktualisiert.

SkyDrive Desktop-Client & Speicher-ErweiterungSkyDrive Desktop-Client & Speicher-ErweiterungSkyDrive Desktop-Client & Speicher-ErweiterungSkyDrive Desktop-Client & Speicher-Erweiterung
SkyDrive Desktop-Client & Speicher-ErweiterungSkyDrive Desktop-Client & Speicher-ErweiterungSkyDrive Desktop-Client & Speicher-ErweiterungSkyDrive Desktop-Client & Speicher-Erweiterung

Inzwischen hat Microsoft die Veröffentlichung der SkyDrive-App für Windows 7 offiziell bekanntgegeben. Erste Tests zeigen, dass der Datenabgleich bereits in vollem Umfang funktioniert. Über Apps.Live.com kann die neue Desktop-Anwendung sowohl für Windows, als auch für Mac OS heruntergeladen werden.

Microsoft führt zusammen mit der SkyDrive-Anwendung für den Desktop auch eine neue Preisstruktur ein. Wer sich bei SkyDrive neu anmeldet, erhält künftig nur noch 7 GB kostenlosen Speicherplatz - bisher waren es 25 GB. Für mehr Speicher werden jährliche Zahlungen fällig. 20 GB mehr kosten 8 Euro pro Jahr, 50 GB kosten 19 Euro und 100 GB kosten 37 Euro. Die Bezahlung erfolgt mittels Kreditkarte oder PayPal.

Wer SkyDrive bereits vor dem heutigen Tag nutzte, kann nach der Anmeldung bei im Webinterface über eine unterhalb der Browser-Navigation angezeigte Meldung dafür sorgen, dass er als Bestandskunde weiterhin 25 GB Gratis-Speicher nutzen kann. Microsoft begründet die Reduzierung des Gratis-Speichers für Neukunden auf 7 GB damit, dass diese Kapazität für 99 Prozent aller Nutzer vollkommen ausreichen.

Download: SkyDrive für Windows (Preview) Microsoft, Skydrive, Cloud-Speicher Microsoft, Skydrive, Cloud-Speicher Microsoft
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren61
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden