SkyDrive: Metrofiziertes Logo & neue Statusanzeige

Microsoft hat eine neue Version der App für den Cloud-Dienst SkyDrive veröffentlicht. Die Anwendung (Nummer: 16.4.6003.0710) bringt eine ganze Reihe an Verbesserungen bei Leistung und Stabilität mit sich, außerdem wurde ein neues Status-Fenster eingeführt.

Wie Microsoft-Entwickler Mike Torres in einem Eintrag auf dem 'Windows Team Blog' schreibt, seien die meisten Veränderungen gar nicht zu sehen, im Hintergrund habe man aber so manche Verbesserung an der Performance, der Zuverlässigkeit und Kompatibilität der Software vorgenommen. SkyDrive Update Bei Linksklick auf das SkyDrive-Logo im System Tray erscheint nun eine neue Status-Anzeige Die wichtigste "sichtbare" Neuerung des Updates, das bisherige SkyDrive-Nutzer als automatische Aktualisierung bekommen, ist eine neu eingeführte Status-Anzeige: Und zwar erscheint nun ein größeres Status-Fenster, wenn man im System-Tray (jenes Fenster in der rechten unteren Ecke, das bei Klick auf das Dreieck-Symbol die aktuell laufenden Anwendungen zeigt) auf das SkyDrive-Icon klickt. SkyDrive Update Wenn keine Synchronisierung läuft, zeigt die App an, dass Skydrive aktuell ist Das Fenster zeigt bei einem Linksklick den Fortschritt des aktuellen Synchronisierungsvorgangs an, laut Torres soll dies einen "schnellen Blick" auf den SkyDrive-Status erlauben. So ist zu sehen, ob gerade ein Down- oder Upload läuft bzw. wie viele Megabyte noch übermittelt werden müssen. Sind alle SkyDrive-Aktivitäten abgeschlossen, wird angezeigt, dass der Dienst "up to date" bzw. "aktuell" ist.


Auch der Rechtsklick auf das Symbol im System Tray hat neue Funktionalitäten bekommen: Zum einen kann man sich auf diese Weise "Synchronisierungsprobleme anzeigen" lassen, wenn es welche gibt, dann kann man einen "Report" erstellen und ihn an Microsoft übermitteln. SkyDrive Update Das überarbeitete SkyDrive-Logo Im Zuge dieses Updates führt Microsoft auch ein neues Logo für seinen Cloud-Dienst ein: Das neue SkyDrive-Symbol orientiert sich natürlich am Metro-Design des kommenden Microsoft-Betriebssystems Windows 8 und setzt auf klarere Formen und einen deutlich dunkleren Blauton als bisher.
Mehr zum Thema: Cloud
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
für mich bis Dato die best-funktionierenste und kostengünstigste Art :) egal ob auf PC oder Iphone etc. es funktioniert tadellos und 25GB für 0 Euro kann man auch nicht meckern.
 
@skrApy: Kann man da den Ordner selber auswählen? Also bei Dropbox kann ich ja z.B. nicht einmal den Ordner woanders als unter Eigene Dateien speicher.
 
@EvilMoe: SkyDrive legt einen SkyDrive Ordner an. Hab aber noch keine Möglichkeit gefunden das zu ändern.
 
@EvilMoe: Also das Stammverzeichnis ist frei wählbar. Meines liegt bspw. auf D:\Freigaben\SkyDrive.
 
@Knerd: Das geht beim Setup (nachträglich bin ich mir nicht sicher, vielleicht dann auch noch), da gibt es in einem der Fenster die Möglichkeit, den Pfad zu ändern. Genau weiß ich's nicht mehr. Einfach die Dialoge aufmerksam verfolgen ;)


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Literatur zum Thema Cloud Computing

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles