Anonymous hat Ermittlungsbehörden belauscht

Logo, Anonymous, Guy Fawkes Maske, Markenzeichen Bildquelle: Anonymous
Über die Videoplattform YouTube haben Mitglieder der Aktivistenbewegung Anonymous mit einem Video unter Beweis gestellt, dass es ihnen möglich war, ein Gespräch zwischen mehreren Ermittlungsbehörden zu belauschen. In dem gut 16 Minuten langen Video beschäftigten sich die beteiligten Ermittlungsbehörden aus den Vereinigten Staaten und aus Großbritannien mit dem Thema Anonymous, der mittlerweile aufgelösten Gruppe Lulzsec, Antisec und weiteren Splittergruppen.

Über die Online-Plattform 'Pastebin' wurde der Auszug einer zugehörigen E-Mail veröffentlicht. Darin geht es im Wesentlichen um eine Telefonkonferenz. Beschrieben werden ferner alle notwendigen Informationen für eine Teilnahme daran. Wie die Aktivisten an diese elektronische Post gelangen konnten, ist gegenwärtig noch unklar.

Bei Betrachtung der veröffentlichten Informationen ist zu sehen, dass an den Ermittlungen Polizeibeamte aus mehreren Ländern beteiligt waren. Die E-Mail ging unter anderem auch an Mitarbeiter des BKA. Logo, Anonymous, Guy Fawkes Maske, Markenzeichen Logo, Anonymous, Guy Fawkes Maske, Markenzeichen Anonymous
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren36
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden