Malware-Boom für Smartphones reißt nicht ab

Google, Android, Malware, Virus, Schadsoftware Bildquelle: Google
Der russische Security-Dienstleister Kasperky Lab hat Smartphone-Nutzer aufgefordert, verstärkt auf die Sicherheit ihrer Mobiltelefone zu achten. Die Zahl der zu verzeichnenden Schadprogramme nehme schnell zu, teilte das Unternehmen mit.
Während Kaspersky Lab nach eigenen Angaben im Juli 2011 noch knapp über 200 neue einzelne Schädlinge (Unique Samples) identifizierte, waren es im Dezember 2011 schon fast 1.200. Derzeit seien bei dem Unternehmen bereits 6.707 einzelne mobile Schädlinge in den Datenbanken verzeichnet.

Betrachtet man die Verteilung der Malware auf die verschiedenen Plattformen, liegt Android an erster Stelle. 67 Prozent der Schädlinge entfallen auf Googles Smartphone-Betriebssystem. Auf Platz 2 liegt das ältere J2ME (Java 2 Micro Edition) mit über 25 Prozent und auf dem dritten Rang Symbian mit über 5 Prozent. Das iPhone, Windows Mobile/Windows Phone 7 und Blackberry würden derzeit nur punktuell attackiert, hieß es.

"Smartphones nähern sich immer mehr der Funktionalität klassischer PCs an", sagte Marco Preuß, Senior Virus Analyst bei Kaspersky Lab. "Auch übernehmen die Malware-Schreiber mobiler Schädlinge Methoden klassischer PC-Malware."

Beispielsweise gibt es derzeit einen SMS-Trojaner, der mit der für PC-Nutzer bekannten Masche von gefälschten Antivirus-Lösungen Smartphones-Nutzer betrügt. Sicherheitsexperten haben vor kurzem auch den ersten Bot für Android entdeckt. Es handelt sich dabei um einen Trojaner, der sich als Sport-App tarnt, und im Hintergrund teure SMS an Premium-Rufnummern verschickt und ein Botnetz aufspannen könnte.

Während viele PC-Nutzer mittlerweile die wichtigsten Sicherheits-Grundsätze beachten - wie beispielsweise neben dem regelmäßigen Update von Anwendungen, Betriebssystem und Sicherheit-Software auch das Beachten des eigenen Verstandes, der sagt, dass man nicht sofort auf jeden angebotenen Link oder E-Mail-Anhang klickt - vergessen viele, dass diese Sicherheitsregeln auch für den Einsatz von Tablets und Smartphones gelten, beklagte das Unternehmen. Google, Android, Malware, Virus Google, Android, Malware, Virus Google
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren78
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:55 Uhr DOOM - 100% Uncut - Day One Edition inkl. Steelbook - [PC]
DOOM - 100% Uncut - Day One Edition inkl. Steelbook - [PC]
Original Amazon-Preis
54,99
Im Preisvergleich ab
16,90
Blitzangebot-Preis
18,97
Ersparnis zu Amazon 66% oder 36,02

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden