Xbox LIVE: Microsoft geht gegen Points-Betrug vor

Microsoft Konsolen Microsoft will massiv gegen Xbox LIVE-Nutzer vorgehen, die sich unter Ausnutzung einer Schwachstelle in der Xbox-Website unberechtigt Microsoft Points für den Kauf digitaler Güter verschafft haben. Am Wochenende war ein Hack veröffentlicht worden, mit dem Xbox LIVE Promotion-Codes generiert werden konnten, die wiederum den kostenlosen Bezug von Microsoft Points ermöglichten. Mit den Punkten ist normalerweise der Einkauf bei Microsofts Online-Marktplätzen für die Xbox, Zune und andere Produkte möglich.

Wie Microsoft in einer Stellungnahme gegenüber 'SeattlePI' erklärte, habe man Maßnahmen ergriffen, um die unrechtmäßig erworbenen Codes ungültig zu machen. Derzeit werde geprüft, ob einzelne Nutzer durch den Abruf der Codes gegen die Nutzungsbedingungen von Xbox LIVE verstoßen haben. Ist dies der Fall, will Microsoft gegen die jeweiligen User individuell vorgehen.

Microsoft kann angeblich anhand der Gamertags der User nachvollziehen, wer die Schwachstelle zum Erzeugen der Promo-Codes ausgenutzt hat. Das Unternehmen stellte klar, dass rechtmäßig erworbene Codes nicht von den Gegenmaßnahmen betroffen sein sollen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren20
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:00 Uhr MEDION LIFE P69052 (MD 83712) Lichtwecker mit Wohlfühlatmosphäre (Na
MEDION LIFE P69052 (MD 83712) Lichtwecker mit Wohlfühlatmosphäre (Na
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
24,79
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Beliebteste Xbox 360 im Preisvergleich

Tipp einsenden