Kritischer Zeichentrickfilm wurde in China zensiert

Internet & Webdienste In China musste von zahlreichen großen Webseiten des Landes ein satirischer Hasen-Zeichentrickfilm, in dem über die in diesem Land herrschenden Zustände informiert wird, entfernt werden. Wang Bo, der Regisseur des Films, hat sich bereits zu dieser Zensurmaßnahme geäußert. Seiner Meinung nach habe er in dem kurzen Videoclip nur die Wahrheit über einige Umstände in China erzählt. Dazu gehören unter anderem vergiftete Lebensmittel, Polizeigewalt und der erzwungene Abriss von Häusern.

Bei der Wahl der Tierart spielt man auf den chinesischen Kalender an, da in Kürze dort das Jahr des Hasen beginnen wird.

Zu sehen ist in diesem Zeichentrickfilm beispielsweise ein Hase, der auf einem Haus steht, welches abgerissen werden soll. Abgesehen davon werden darin auch Hasen von uniformierten Tigern unterworfen, bis diese eine Revolution beginnen. Zudem wird in dem Film auf den drei Jahre zurückliegenden Skandal um verseuchte Milchprodukte eingegangen.

Von offizieller Seite haben den Regisseur bislang keine Beschwerden erreicht, berichtet 'ABC News'. Er will sich von seinem Vorhaben durch diese Zensur nicht abbringen lassen und wird aus diesem Grund mit seiner Arbeit fortfahren, sagte Wang Bo.

Das Video steht über die Videoplattform YouTube zur Verfügung.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren26
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bis zu -64% auf Taschenlampen, Campinglaternen & Zubehör
Bis zu -64% auf Taschenlampen, Campinglaternen & Zubehör
Original Amazon-Preis
16,29
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
8,94
Ersparnis zu Amazon 45% oder 7,35

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden