China: 50.000 iTunes-Accounts stehen zum Verkauf

Internet & Webdienste Laut einem Bericht der 'Global Times' werden auf der chinesischen Online-Auktionsplattform namens 'Taobao' rund 50.000 geknackte iTunes-Accounts verkauft. Auf welche Weise diese Zugänge übernommen wurden ist unklar. Angeblich soll einer der Verkäufer bestätigt haben, dass es sich um gehackte Konten handelt. Einen Anlass, um etwas gegen diesen Handel mit den übernommenen iTunes-Accounts zu unternehmen, sehen die Betreiber von Taobao nicht direkt gegeben.

Grundsätzlich unternehme man angebrachte Maßnahmen, um die Rechte von Verkäufern, Käufern und Dritten zu schützen, teilte Taobao gegenüber der britischen 'BBC' mit. Als Voraussetzung sei jedoch eine rechtsgültige Aufforderung zwingend notwendig.

Die Verkäufer machen darauf aufmerksam, dass die Zugänge nur für die Dauer von 12 Stunden genutzt werden können. Überdies sei ein Upgrade der auf diesem Weg gekauften Apps nicht möglich.

Pro US-Dollar Guthaben auf den jeweiligen iTunes-Accounts verlangen die Verkäufer 1 Yuan, was umgerechnet 0,12 Euro entspricht. Die Mindestabnahme liegt bei zehn US-Dollar.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren24
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:25 Uhr Nur 62.50 Euro Microsoft Office 365 Home
Nur 62.50 Euro Microsoft Office 365 Home
Original Amazon-Preis
74,89
Im Preisvergleich ab
64,99
Blitzangebot-Preis
62,50
Ersparnis zu Amazon 17% oder 12,39

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Das iPhone 7 im Preisvergleich

Tipp einsenden