Bericht: MySpace will 50% der Mitarbeiter entlassen

Wirtschaft & Firmen Das soziale Netzwerk MySpace, das sich in den letzten Wochen zu einem Entertainment-Portal entwickelt hat, wird laut einem Bericht von 'AllThingsD' einen großen Teil der Belegschaft entlassen. Der Blog beruft sich auf mehrere Personen, die mit der Situation vertraut sind.
Demnach könnten 50 Prozent der rund 1.100 Mitarbeiter ihren Job verlieren. Hauptsächlich werden davon die Büros in den USA betroffen sein, aber auch international wird es Stellenstreichungen geben. Noch wurde nicht entschieden, welche Personen gehen müssen. In der letzten Dezemberwoche wurden fast alle Mitarbeiter beurlaubt, so dass das Unternehmen Geld sparen konnte.

Das Management von MySpace entwickelt derzeit einen Plan, wie möglichst viele Kosten eingespart werden können. Der Mutterkonzern News Corp. hatte entsprechende Maßnahmen gefordert, nachdem Gewinne und Traffic sanken. Gleichzeitig wird derzeit die Ausrichtung von MySpace neu erdacht, da das alte Konzept keinen Erfolg mehr brachte.

Dass sich MySpace nicht mehr als soziales Netzwerk betrachtet, beweist die Implementierung des Facebook-Logins. Vor sechs Wochen wurde ein Redesign als so genanntes Entertainment Hub vollzogen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren21
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr WISO steuer:Sparbuch 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
WISO steuer:Sparbuch 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
23,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
19,98
Ersparnis zu Amazon 17% oder 4,01
Nur bei Amazon erhältlich

Soziale Netzwerke Links

Tipp einsenden