Kapitulation: MySpace dockt sich an Facebook an

Social Media Nachdem MySpace sich kürzlich bereits vom Social Network hin zu einer Medien-Community wandelte, erfolgte im Konkurrenzkampf mit Facebook nun die endgültige Kapitulation. Wie die beiden Unternehmen mitteilten, wird MySpace nun Facebook Connect in seine Seiten einbinden. Damit werden die Aktivitäten von Nutzern auf der Seite an die Nutzerprofile auf dem inzwischen deutlich größeren Social Network angedockt.

So tauchen die Status-Meldungen von Nutzern zukünftig auf beiden Plattformen auf. MySpace wird außerdem Like-Buttons in die Entertainment-Bereiche seiner Plattform integrieren. So können Kontakte auf Facebook sehen, welche Künstler einem MySpace-Nutzer gefallen.

Die neuen Funktionen stehen ab sofort zur Verfügung. "Wir freuen uns sehr, unsere Zusammenarbeit mit Facebook ausbauen zu können", erklärte MySpace-Chef Mike Jones. Allerdings dürfte dies für die Alteingesessenen in dem Unternehmen einen bitteren Beigeschmack haben. Immerhin war MySpace lange Zeit das größte Social Network, konnte sich letztlich aber nicht gegen den raketenhaften Aufstieg des Konkurrenten wehren.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren23
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

Tipp einsenden