Telekom plant Milliarden-Übernahme in Serbien

Wirtschaft & Firmen Die Deutsche Telekom ist an einer milliardenschweren Übernahme auf dem Balkan interessiert. Allerdings haben sich auch mehrere große Konkurrenten in die Liste der möglichen Käufer eingereiht. Bei dem Deal geht es um die serbische Telekom Srbija, die sich derzeit noch in Staatsbesitz befindet. Das Finanzministerium bestätigte aber nach einem Bericht vom 'Balkans', dass bereits vier Unternehmen die Unterlagen für den bevorstehenden Verkauf eines 51-prozentigen Anteils angefordert haben.

Neben der Deutschen Telekom gehören demnach die France Telecom, die Telekom Austria und América Móvil zu den Interessenten. Die türkische Turkcell sowie sie russische Vimpelcom werden wohl noch hinzukommen, bis die Bewerbungsfrist am heutigen Nachmittag abläuft.

Die Unternehmen haben dann bis zum 21. Februar Zeit, sich zu entscheiden, ob sie die Telekom Srbija tatsächlich übernehmen wollen. Sollte es zu diesem Zeitpunkt mehrere Bewerber geben, wird das Finanzministerium eine öffentliche Auktion ansetzen.

Sollte sich nur ein Bewerber finden, erhält dieser automatisch den Zuschlag. Der Wert der Beteiligung wird laut einem Bericht des Nachrichtendienstes 'Bloomberg' auf rund 2,43 Milliarden Euro beziffert.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:20 Uhr Anten Hochwertig 70W LED Außenstrahler Fluter Flutlicht IP65 5500LM 2800-3200K Warm SMD2535 2 Jahre Garantie
Anten Hochwertig 70W LED Außenstrahler Fluter Flutlicht IP65 5500LM 2800-3200K Warm SMD2535 2 Jahre Garantie
Original Amazon-Preis
28,50
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
24,22
Ersparnis zu Amazon 15% oder 4,28

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden