Telekom-Mitarbeiter wollen 6,5 Prozent mehr Lohn

Wirtschaft & Firmen Die Gewerkschaft Verdi will mit der Forderung einer 6,5-prozentigen Lohnerhöhung in die kommenden Tarifverhandlungen mit der Deutschen Telekom einsteigen. Damit die Steigerung gerade bei den unteren Lohngruppen aber nicht zu gering ausfällt, soll der Konzern mindestens 170 Euro mehr zahlen. Einen entsprechenden Beschluss hat die Große Tarifkommission der Gewerkschaft heute in Berlin gefasst.

"Die Beschäftigten müssen angemessen am Gesamterfolg des Unternehmens beteiligt werden", sagte Verdi-Bundesvorstandsmitglied Lothar Schröder. Dies gelte insbesondere für die Beschäftigten in den T-Service-Gesellschaften. Dort fällt die so genannte Ausgleichzulage im kommenden Jahr weg. "Diese Lücke muss mehr als ausgeglichen werden", betonte Schröder.

Darüber hinaus sollen die Ausbildungsvergütungen um monatlich 70 bis 90 Euro angehoben werden, fordert die Gewerkschaft. Beamtinnen und Beamte sollen nach dem Willen der Tarifkommission einen Differenzausgleich zwischen der Tarifsteigerung und der Anhebung der Besoldung erhalten. Von der Tarifrunde, die am 18. Januar 2011 beginnt, sind insgesamt rund 105.000 Beschäftigte betroffen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren31
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden