Telekom und France Telecom planen Kooperation

Wirtschaft & Firmen Die Deutsche Telekom und die France Telecom-Orange haben laut einer heutigen Stellungnahme vereinbart, eine Zusammenarbeit auf verschiedenen technologischen Feldern auszuloten. Die Kooperation beschränkt sich vorerst auf verschiedene Mobilfunk-Bereiche. So wolle man Netze gemeinsam nutzen und den WiFi-Kunden gegenseitig den Zugang zum Internet ermöglichen. Weiterhin kooperiere man bei der Standardisierung von Technologien und bei der Verbesserung der Qualität bei Verbindungen zwischen mehreren Netzen.

Die Vereinbarung umfasst zunächst die Länder Frankreich, Deutschland, Belgien und Luxemburg mit den in den jeweiligen Ländern tätigen Mobilfunkanbietern beider Konzerne. Auf der Grundlage von Kooperationen mit weiteren Netzbetreibern ist eine globale Expansion geplant.

Weitere Potenziale für die Entwicklung von Wachstumsfeldern sehen die Unternehmen bei der technischen Zusammenarbeit im Bereich Home-Media-Server, bei der Entwicklung grenzübergreifender e-Health-Dienste, technischer Ausstattung für das vernetzte Fahrzeug und Kfz-Infotainment-Dienste sowie bei der Schaffung der technischen Voraussetzungen für TV- und Videodienste.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren11
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:15 Uhr Mini PC - CSL PC on a Stick / Win 10 - Silent HDMI-Stick mit Intel QuadCore CPU 1833MHz, 32GB SSD, Intel HD Graphics, WLAN, USB, HDMI, microSD, Bluetooth, Windows 10 Home
Mini PC - CSL PC on a Stick / Win 10 - Silent HDMI-Stick mit Intel QuadCore CPU 1833MHz, 32GB SSD, Intel HD Graphics, WLAN, USB, HDMI, microSD, Bluetooth, Windows 10 Home
Original Amazon-Preis
129
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 30
Im WinFuture Preisvergleich
Derzeit keine Angebote im Preisvergleich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden