YouTube: Vertrag mit Frankreichs Filmemachern

Wirtschaft & Firmen Das Videoportal YouTube konnte einen weiteren Schritt zur Lizenzierung einer möglichst großen Bandbreite an Inhalten machen - diesmal in Frankreich. Hier einigte sich die Google-Tochter mit Verbänden von Autoren, Filmemachern und aus anderen kreativen Bereichen. Durch das Abkommen wird es zukünftig möglich sein, legal eine ganze Reihe französischer Filme, Serien und Dokumentationen auf der Plattform legal zu publizieren.

YouTube wird im Gegenzug Lizenzgebühren an die drei Verbände zahlen, mit denen das Abkommen ausgehandelt wurde. Das Geld wird von diesen dann an die jeweiligen Urheber ausgeschüttet. Beide Seiten sprachen bei der Bekanntgabe des Vertrages davon, dass so beide Seiten profitieren - YouTube von mehr Inhalten und größerer Rechtssicherheit, die Produzenten von der massiven Reichweite des Portals.

Die Videoplattform konnte so einen zweiten wichtigen Erfolg in Frankreich erzielen. Schon im September einigte sich das Unternehmen mit den Rechteinhabern an Musikvideos auf einen Lizenzvertrag.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

WinFuture auf YouTube

Tipp einsenden