eBay: Zahlung an Luxuskonzern LVMH reduziert

Recht, Politik & EU Am gestrigen Freitag hat das zuständige Pariser Berufungsgericht eine Schadenersatzforderung des Luxuskonzerns LVMH gegen die Betreiber der Online-Auktionsplattform eBay um 33 Millionen Euro deutlich reduziert. Im Grundsatz wurde das gefällte Urteil allerdings auch in diesem Zusammenhang erneut bestätigt. Da über die Online-Handelsplattform gefälschte Produkte von LVMH vertrieben wurden, wurde eBay damals zur Zahlung von 38,6 Millionen US-Dollar verurteilt.

In den Augen des für Frankreich zuständigen eBay-Managers Yohan Ruso handelt es sich bei der nun vollzogenen Änderung im Hinblick auf die Schadenersatzforderung um einen großen Erfolg. In seinen Augen zeigt die Reduzierung der Geldstrafe ganz deutlich, wie überzogen die Vorwürfe von LVMH waren.

In gewisser Weise wertet jedoch auch der Hersteller von Luxusgütern das Urteil als Erfolg. Immerhin bestätigte das Gericht das ursprünglich gefällte Urteil und lehnte die Argumentation von eBay ab. eBay behauptete stets, nur eine Plattform für den Verkauf von Gütern zu sein und nicht selbst aktiv zu werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Interessantes bei eBay

Tipp einsenden