iPhone: Neuer Boot-ROM soll Jailbreak verhindern

Handys & Smartphones In den neuesten Modellen des iPhones kommt ein aktualisierter "Boot-ROM" zum Einsatz. Auf diese Weise will Apple dem sogenannten Jailbreak offenbar endgültig einen Riegel vorschieben und dieses Verfahren langfristig unterbinden. Laut einem Bericht von "macrumors" werden die Modelle des iPhones mit dem neuen Boot-ROM namens "iBoot-359.3.2" seit ungefähr einer Woche an die Kunden ausgeliefert. Da dieser besagte Boot-ROM von Apple verändert und angepasst wurde, soll von nun an kein Jailbreak mehr möglich sein.

Die Version iBoot-359.3.2 schließt ferner eine Sicherheitslücke, die bislang dazu verwendet wurde, um neue Software auf das Smartphone aufspielen zu können. Wie das iPhone Dev Team mitteilte, sei somit für unbestimmte Zeit mit keinem Jailbreak mehr zu rechnen.

Am vergangenen Montag hat der Hacker George Hotz eine neue Version des Jailbreak-Tools "Blackra1n" veröffentlicht. Mit dieser Anwendung können auch iPhones und iPod Touchs mit dem Betriebssystem in der Version 3.1.2 geknackt werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren79
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Original Amazon-Preis
87,99
Im Preisvergleich ab
87,99
Blitzangebot-Preis
76,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 11,99

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum

Tipp einsenden