Apple entwickelt neues Videoformat iFrame

Video Apple veröffentlicht regelmäßig Updates für seine Produkte, mit denen kleinere Fehler behoben werden. Doch die Aktualisierung für iMovie auf die Version 8.0.5 brachte Unterstützung für ein neues Videoformat mit, das bisher kaum bekannt war. Dabei handelt es sich um eine Eigenentwicklung von Apple, die auf den Namen iFrame hört. Sie basiert auf dem Video-Codec H.264 sowie auf dem Audio-Codec AAC. Dadurch können mit iFrame codierte Filme bei gleichbleibender Qualität deutlich kleiner abgespeichert werden. Zudem können die Dateien zum Bearbeiten schneller importiert werden.

Das Update auf iMovie 8.0.5 bringt Unterstützung für zwei neue Camcorder mit. Dabei handelt es sich um die Modelle Sanyo VPC-HD2000A und Sanyo VPC-FH1A. Sie fertigen die Aufnahmen im neuen iFrame-Format an. Die Standardauflösung liegt bei 960 x 540 Pixeln. Außerdem gibt es einen HD-Modus mit 1.920 x 1.080 Pixeln.

Wie lange Apple bereits an iFrame gearbeitet hat, ist nicht bekannt. Auch die Frage nach dem Support anderer Unternehmen ist noch offen, da eine offizielle Ankündigung seitens der Entwickler fehlt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren53
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:25 Uhr Beamer, Crenova XPE470 Mini Beamer 130? Support HD 1080P Video via USB-Stick iPad iPhone für Heimkino -
Beamer, Crenova XPE470 Mini Beamer 130? Support HD 1080P Video via USB-Stick iPad iPhone für Heimkino -
Original Amazon-Preis
99,99
Im Preisvergleich ab
99,99
Blitzangebot-Preis
79,98
Ersparnis zu Amazon 20% oder 20,01

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden